Anzeige

ÄNDERUNG!! Autorenlesung mit Siegrun Kärcher, am 03.03.2020

Wann? 03.03.2020 17:00 Uhr

Wo? Café am Wehr" der Familie Nobis, Limbacher Str. 12g, 91126 Schwabach DEauf Karte anzeigen
Schwabach: Café am Wehr" der Familie Nobis | Bei der Literaturreihe Schwabach-liest am Dienstag den 03.03.2020 liest die in Nürnberg lebende Autorin Siegrun Kärcher aus ihren eigenen Werken, von 17:00-17:45 Uhr, im Café am Wehr, Limbacherstr. 12g, Schwabach. Eintritt frei!
Eigentlich sollte die Autorin Bettina von Minnegerode an diesem Dienstag lesen. Eine Autorin die in Nürnberg und Erlangen ganz gut bekannt ist, und die im Rahmen von „Schwabach liest“ ihr neues Buch vorstellen sollte. Aus Krankheitsbedingten Gründen musste sie absagen, und so wird nun die Nürnberger Autorin Siegrun Kärcher lesen. Kärcher hat 2019 zum ersten Mal bei der Literaturreihe „Schwabach liest“ gelesen und die Zuhörer begeistert mit ihrer Naturlyrik und Kurzgeschichten. Die Autorin Kärcher ist im Nürnberger Literaturbereich kein unbeschriebenes Blatt. Schon seit Jahren Mitglied im AVF, hält sie Lesungen an verschiedenen öffentlichen Orten. Auch veröffentlicht sie ihre Werke in unzähligen Anthologien. Unter anderem beim Elbverlag, beim Wendepunktverlag und bei der Frankfurter Bibliothek-Brentano Gesellschaft. Im Lorbeer-Verlag ist sie seit 2011 sowas wie eine „Stammlyrikerin“, denn sie nimmt kontinuierlich teil bei der Anthologie „Lyrischer Lorbeer“ mit ihrer Lyrik. Die erste eigene Veröffentlichung erfolgte 2011 im Frankfurter Literaturverlag unter dem Pseudonym Siegrun Bock. Der Titel des Gedichtbandes lautet „Weht so heiß der Sommerwind“. Das Schreiben begleitet Kärcher schon sehr lange. Ihr Steckenpferd sind die Gedichte und die Lyrik. Ihr Thema die Natur. Siegrun Kärcher wurde 1941 geboren und verbrachte ihre Kinder- und Jugendzeit in Sachsen- Anhalt. Ihr beruflicher Weg führte sie über Berlin bis nach Nürnberg, wo sie ein Studium an der EWF Nürnberg belegte. Bis 2004 war sie an einer Grundschule in Nürnberg als Lehrerin und Konrektorin tätig. Für „Schwabach liest“ hat Kärcher ihre eigenen unveröffentlichte und veröffentlichte Werke in ihrem Gepäck.                                                                              Malwine Markel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.