Anzeige

Schrobenhausener Kraftdreikämpfer erfolgreich auf Bayerischer Meisterschaft

Erfolgreiche Heber: Florian Schuster, Franz-Xaver Raba und Alexander Aschenbrenner
Am Freitag den 03.10.2008 fanden in München Neuaubing die Bayerische Meisterschaft im Kraftdreikampf statt. Insgesamt nahmen über 70 Heber aus ganz Bayern teil. Unter diesen Teilnehmern waren auch drei vom Athletik Club Olympia Schrobenhausen. Bei den Jugendlichen ging Florian Schuster in der Gewichtsklasse bis 90 Kg an den Start. Für Ihn war dies sein erster Kraftdreikampf. Er begann in Kniebeugen mit 100 Kg und steigerte sich im zweiten Versuch auf 110 Kg, welche er mit Leichtigkeit schaffte. Im dritten Versuch schaffte er dann auch noch 125 Kg, wartete aber leider nicht das Startsignal ab und bekam diesen dann leider ungültig gewertet. Im Bankdrücken begann Florian mit 90,0 Kg und steigerte sich dann auf 95,0 Kg. Im dritten Versuch scheiterte er dann leider an 100,0 Kg. Im Kreuzheben begann Florian mit 160,0 Kg und steigerte sich dann im zweiten Versuch auf 170,0 Kg. Leider misslangen ihm im letzten Versuch 175,0 Kg. Mit seinem Dreikampfergenbiss von 375,0 Kg erreichte er dann einen hervorragenden zweiten Platz. Ebenso stellte er im Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben und im Dreikampf jeweils einen neuen oberbayerischen Rekord auf. Bei den Aktiven bis 100,0 Kg ging Alexander Aschenbrenner an den Start. Er begann beim Kniebeugen mit 140,0 Kg und steigerte sich auf 147,5 Kg im zweiten Versuch. Die 152,5 Kg im letzten Versuch misslangen ihm leider. Beim Bankdrücken konnte Alexander verletzungsbedingt nur einen gültigen Versuch mit 70,0 Kg zustande bringen. Beim Kreuzheben hingegen steigere er sich von 160,0 Kg über 170,0 Kg auf 175,0 Kg im dritten Versuch. Sein Dreikampfergebnis von 392,5 Kg reichte ihm um noch den dritten Platz auf der Bayerischen Meisterschaft zu erreichen. Als letzter Heber ging Franz-Xaver Raba in der 110,0 Kg Klasse bei den Aktiven an den Start. Er bewältigte im zweiten Anlauf 170,0 Kg und steigerte sich im letzten Versuch sogar auf 180,0 Kg. Beim Bankdrücken begann Franz-Xaver mit 120,0 Kg und steigerte sich im zweiten Versuch auf 130,0 Kg, scheiterte jedoch bei 135,0 Kg im letzten Versuch. Beim Kreuzheben, seine Paradedisziplin, begann Franz mit 225,0 Kg und steigerte sich über 235,0 Kg auf 245,0 Kg im dritten Versuch. Das Dreikampfergebnis von 555,0 Kg reichte ihm aus um sich den Titel Bayerischer Meister im Kraftdreikampf 2008 zu sichern. Somit haben alle drei Heber sich einen Platz auf dem Podest erkämpft und eine hervorragende Leistung vollbracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.