Anzeige

Schrobenhausener Gewichtheber verloren ersten Mannschaftskampf

Aschenbrenner Alexander
Am Samstag den 05.11.2011 fand der erste Mannschaftskampf der Schrobenhausener Gewichtheber in der Bezirksliga Oberbayern statt. Die Heber durften an Ihrem ersten Wettkampftag zum TSV Forstenried fahren. Diese traten in Bestbesetzung mit Manfred Nerlinger, Weltmeister und Olympiamedalliengewinner, gegen eine Notmannschaft aus Schrobenhausen an. Durch den Ausfall von Stanislav, Pichler, Doppler, Müller und Schuster waren nur noch vier Heber zur Verfügung. Eine Mannschaft besteht aber aus sechs Hebern und somit waren die Chancen gegen den TSV Forstenried zu gewinnen relativ gering. Mit Mathias Maurer, der als Ersatz ohne Training einsprang, Josef Brucklachner, der verletzt mithob, Alexander Aschenbrenner, erster Wettkampf nach seiner Schulteroperation und Franz-Xaver Raba wurde trotzdem versucht, für die gegnerische Mannschaft ein guter Gegner zu sein. In der ersten Gruppe startete Alexander Aschenbrenner mit 55 Kg im Reißen. Er steigerte sich über 60,0 Kg auf 62,0 Kg. Im Stoßen steigerte er sich nach einem ungültigen Versuch an 85,0 Kg auf 90,0 Kg und bezwang sogar noch 93,0 Kg im dritten Versuch. Mit seinen 155,0 Kg im Zweikampf erreicht Alexander 176,9 Sinclairpunkte. Mathias Maurer ging als zweiter Schrobenhausener Heber an den Start. Er begann im Reißen mit 60,0 Kg und steigere sich über 65,0 Kg auf 70,0 Kg. Im Stoßen begann Mathias mit 85,0 Kg und steigerte sich noch auf 90,0 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 160,0 Kg erreichte er 211,7 Sinclairpunkte. In der zweiten Gruppe ging Josef Brucklachner verletzt an den Start. Er begann im Reißen mit 50,0 Kg und steigerte sich über 55,0 Kg auf 60,0 Kg. Im Stoßen begann er ebenfalls bei 50,0 Kg und steigerte sich über 60,0 Kg auf 70,0 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 130 Kg erreichte er 145,5 Sinclairpunkte. Als letzter Schrobenhausener ging Franz-Xaver Raba an den Start. Er begann im Reißen mit 80,0 Kg und steigerte sich auf 88,0 Kg. Im Stoßen fing Franz mit 110,0 Kg an und steigerte sich über 118,0 Kg auf 122,0 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 210,0 Kg erreichte er 219,7 Sinclairpunkte. Somit stand das Endergebnis fest. Die Schrobenhausener Gewichtheber verloren mit 753,8: 1286,6 Punkten. Der nächste Kampf ist am 26.11.2011 in Schrobenhausen gegen des ESV Neuaubing. Dort werden wieder sechs Schrobenhausener Heber zur Verfügung stehen. Die Ergebnisse im einzelnen: Mathias Maurer (70,0 Kg Reißen, 90,0 Kg Stoßen, 160,0 Kg Zweikampf, 211,7 Sinclairpunkte), Alexander Aschenbrenner (62,0 / 93,0 / 155,0 / 176,9), Josef Brucklachner (60,0 / 70,0 / 130,0 / 145,5) und Franz-Xaver Raba (88,0 / 122,0 / 210,0 / 219,7)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.