Anzeige

Schrobenhausener Gewichtheber gewannen gegen Kolbermoor und verloren gegen Freimann

Alexander Aschenbrenner
Am Samstag den 03.03.2012 traten die starken Männer des Athletik Club Olympia Schrobenhausen gegen den ESV München Freimann und den SV DJK Kolbermoor an. Für die Schrobenhausener konnten sechs Heber an die Stange gehen. Daher standen die Chancen auf einen Sieg gegen die gegnerischen Mannschaften nicht schlecht. Als erster Heber ging Johannes Pichler an die Hantel. Er begann im ersten Reißversuch mit 50,0 Kg und steigerte diese im zweiten Versuch sogar auf 55,0 Kg. Im Stoßen begann Johannes mit 75,0 Kg und steigerte sich über 80,0 Kg auf seinen neuen persönlichen Rekord von 85,0 Kg. Mit seinen 140,0 Zweikampfkilos konnte er seine persönliche Bestleistung um 5 Kg steigern. Johannes erreichte somit 169,6 Sinclairpunkte. Als zweiter Heber ging Christopher Doppler an die Stange. Er starte mit 55,0 Kg im Reißen und schaffte neben 60,0 Kg auch noch 65,0 Kg. Im Stoßen Steigeret sich Christopher von 750 Kg auf 82,0 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 147,0 Kg erreichte er 184,4 Sinclairpunkte. Nun ging Josef Brucklachner an die Hantel. Er steigerte sich im Reißen über 60,0 Kg auf 65,0 Kg. Im Stoßen bewältigte Josef 82,0 Kg und 87,0 Kg. Mit seinen 152,0 Kilos im Zweikampf erreichte er 173,7Sinclairpunkte. Der nächste Schrobenhausener Gewichtheber war Alexander Aschenbrenner. Er bewältigte im Reißen 63,0 Kg und brachte im Stoßen neben 90,0 Kg auch noch 95,0 Kg zur Hochstrecke. Mit seinen 158,0 Zweikampfkilos erreichte er 179,4 Sinclairpunkte. Nun ging Florian Schuster an die Hantel. Er startete erstmals nach einer längeren Verletzungspause. Er begann im Reißen mit 72,0 Kg und schaffte im zweiten Versuch bereits mit 78,0 Kg eine neue persönliche Bestleistung. Im Stoßen startete Florian mit 92,0 Kg. Mit seinen 100,0 Kg im zweiten Versuch stellte er ebenfalls schon eine neue persönliche Bestleistung auf. Mit seinen 178,0 Zweikampfkilos erreichte er 192,8 Sinclairpunkte. Der letzte Schrobenhausener des Abends war Franz-Xaver Raba. Er steigerte sich von 85,0 Kg auf 95,0Kg im Reißen. Im Stoßen schaffte er im letzten Versuch sogar noch 127,0 Kg. Mit seinen 222 Zweikampfkilos brachte er 231,9 Sinclairpunkte zur Schrobenhausener Mannschaftswertung hinzu. Nun stand auch das Endergebnis fest. Die Schrobenhausener unterlagen den Freimannern mit 1131,8 zu 1474,4 Punkten. Jedoch konnten die Kolbermoorer Heber nicht die Leistung der Schrobenhausener erbringen. Somit gewannen die ACO-ler drei Punkte gegen Kolbermoor mit 1131,8 zu 838,2 Sinclairpunkten. Durch diesen Sieg konnten die Schrobenhausener den vierten Tabellenplatz erreichen. Die Ergebnisse im einzelnen: Josef Brucklachner (65,0 Kg Reißen / 87,0 Kg Stoßen / 152,0 Kg Zweikampf / 173,7 Sinclairpunkte), Johannes Pichler (55/85/140/169,6), Christopher Doppler (65/82/147/184,4), Alexander Aschenbrenner (63/95/158/179,4), Florian Schuster (78/100/178/192,8), Franz-Xaver Raba (95/127/222/231,9)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.