Anzeige

Gewichtheber verlieren knapp gegen Neuaubing

Alexander Aschenbrenner
Am Samstag den 02.02.2013 traten die starken Männer des ACO Schrobenhausen zu Ihren Auswärts-Mannschaftskampf in der Bezirksliga der Saison 2012/2013 gegen Neuaubing an. Die Schrobenhausener Heber waren diesesmal leider nur mit 5 Mann angetreten und konnten keine vollständige Mannschaft stellen. Die Schrobenhausener Heber kämpften jedoch bis zum letzten Versuch gegen die Neuaubinger. Josef Brucklachner gelang es im Reißen mit 70,0 Kg seine persönliche Bestleistung zur Hochstrecke zu bringen. Johannes Pichler schaffte dieses mal nur 65,0 Kg hoch zu heben. Florian Schuster bewältigte im Reißen 85,0 Kg. Alexander Aschenbrenner schaffte im Reißen 60,0 Kg und Franz-Xaver Raba gelangen 95,0 Kg im Reißen. Nach dem Reißen lagen die Schrobenhausener Heber knapp mit 439,2:414 Sinclairpunkten zurück und gaben den ersten Punkt an Neuaubing ab. Diesen Vorsprung wollten sich die Neuaubinger nun im Stoßen nicht mehr wegnehmen lassen und die Schrobenhausener wollten diesen aufholen. Josef Brucklachner schaffte es im Stoßen mit 90,0 Kg seine Bestleistung einzustellen. Er erreichte somit 160,0 Kg im Zweikampf. Johannes Pichler bewies im Stoßen seine Stärke und konnte seinen Rekord um 3 Kg auf 93,0 Kg nach oben schrauben. Er erreichte 158,0 Kg als Zweikampfergebnis. Florian Schuster bewältigte wieder 107,0 Kg im Stoßen. Diese Bestleistung verhalf ihm zu einem Zweikampfergebnis von 192,0 Kg. Alexander Aschenbrenner erreichte mit seinen 90,0 Kg im Stoßen 150,0 Kg im zweikampf. Franz-Xaver Raba beendete die Veranstaltung mit gehobenen 125,0 Kg im Stoßen. Somit schaffte Franz eine Zweikampfleistung von 220,0 Kg. Damit stand das Ergebnis fest. Die Schrobenhausener verloren auch das Stoßen mit 583,5:558,6 Punkten. Der Gesamtsieg und dadurch alle drei möglichen Punkte gingen mit 1022,7 zu 972,6 Sinclairpunkten an die Neuaubinger Heber. Die Ergebnisse im einzelnen: (Josef Brucklachner (70,0 Kg Reißen / 90,0 Kg Stoßen / 160,0 KG Zweikampf / 180,8 Sinclairpunkte), Johannes Pichler (65,0/93,0/158,0/189,1), Franz-Xaver Raba (95,0/125,0/220,0/228,7), Florian Schuster (85,0/107,0/192,0/205,3)und Alexander Aschenbrenner (60,0/90,0/150,0/168,7)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.