Anzeige

Gewichtheber siegten im ersten Heimkampf

Die Mannschaft: oben links: Christopher Doppler, Alexander Aschenbrenner, Johannes Pichler, Josef Brucklachner, unten links Franz-Xaver Raba und Florian Schuster
Am Samstag 15.12.2012 traten die starken Männer des ACO Schrobenhausen zu Ihren ersten Mannschaftskampf in der Bezirksliga der Saison 2012/2013 an. Als Gegner kam die zweite Mannschaft vom KSC Attila Dachau. Die Schrobenhausener Heber waren mit 6 Mann vollständig angetreten. Die Dachauer kamen sogar noch mit einem Ersatzheber und traten Siegessicher zum Wettkampf an. Doch die starken Heber kämpften bis zum Schluss und schafften zahlreiche neue persönliche Bestleistungen. Josef Brucklachner gelang es im Reißen mit 70,0 Kg seine Bestleistung um 5 Kilo zu steigern. Christopher Doppler stellte seinen Rekord mit 65,0 Kg im Reißen ein. Johannes Pichler steigerte seinen persönlichen Rekord im Reißen ebenfalls um 5 Kg auf 65,0 Kg. Florian Schuster steigerte seinen Rekord sogar um 7,0 Kg auf 85,0 Kg. Alexander Aschenbrenner bewältigte 62,0 Kg und Franz-Xaver Raba gelangen 97,0 Kg im Reißen. Nach dem Reißen führten die Schrobenhausener Heber knapp mit 496,1:477,5 Sinclairpunkten und holten sich den ersten Punkt. Diesen Vorsprung wollten sich die ACOler nun nicht mehr im Stoßen wegnehmen lassen.. Somit ging die Rekordjagd weiter. Christopher Doppler erreichte den ersten persönlichen Rekord im Stoßen mit 88,0 Kg. Somit steigerte er sich im Zweikampf um drei Kilo auf 153,0 KG. Als nächster Heber gelang es Josef Brucklachner mit 90,0 Kg seine Bestleistung einzustellen. Er erreichte mit 160,0 Kg eine Leistungssteigerung um 5 KG. Johannes Pichler bewies im Reißen schon seine Stärke und konnte beim Stoßen nochmals seinen Rekord um 5 Kg steigern und schaffte 90,0 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 155,0 Kg konnte er 10 Kg mehr als beim letzten Wettkampf erreichen. Auch Florian Schuster bewältigte erstmals 105,0 Kg im Stoßen. Diese Bestleistung verhalf ihm zu einem Zweikampfergebnis von 190,0 Kg und eine Steigerung um 12,0 Kg zum letzten Wettkampf. Alexander Aschenbrenner stieß noch 85,0 Kg und erreichte 147,0 Kg. Franz-Xaver Raba beendete die Veranstaltung mit 128,0 Kg im Stoßen und einer Zweikampfleistung von 221,0 Kg. Somit stand das Ergebnis fest. Die Schrobenhausener gewannen auch das Stoßen mit 661,3 zu 626,2 Punkten und sicherten sich somit auch den Gesamtsieg und dadurch alle drei möglichen Punkte mit 1157,4 zu 1103,8 Sinclairpunkten. Die Ergebnisse im einzelnen: (Josef Brucklachner (70,0 Kg Reißen / 90,0 Kg Stoßen / 160,0 KG Zweikampf / 180,1 Sinclairpunkte), Christopher Doppler (65,0/88,0/153,0/192,3), Johannes Pichler (65,0/90,0/155,0/186,0), Franz-Xaver Raba (93,0/128,0/221,0/228,9), Florian Schuster (85,0/105,0/190,0/204,2)und Alexander Aschenbrenner (62,0/85,0/147,0/166,0)
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.