Anzeige

Athletik Club Olympia Schrobenhausen wird 115

Bundesligamannschaft 1978
In diesen Oktobertagen Jährt es sich zum 115. mal. Der Athletik Club Olympia Schrobenhausen wird gegründet. Im Jahre 1895 begann in Schrobenhausen eine einmalige Kraftsportgeschichte, die weit über Bayerns Grenzen hinaus Beachtung und Respekt gefunden hat. Mit seinen 115 Jahren zählt der Verein nicht nur zu den ältesten und bedeutendsten Vereinen im Landkreis, sondern er ist der größte selbstständige Gewichtheberverein Bayerns. Und er kann auf eine bewegende Vereinsgeschichte zurückblicken. Spannend liest sich die Entstehungsgeschichte des Athletenklubs, der seine Existenz letztendlich dem engagierten Verhandlungen zwischen einem Bauern und einem Augsburger Viehmarkthändler verdankt. Weil Sie sich auf dem Schrobenhausener Viehmarkt nicht über den Preis einig wurden konnten, wollte der Händler den Ochsen mit Bloßen Händen zu Boden zwingen. Diese Tat beeindruckte die Schrobenhausener so sehr, dass diese den Athletenclub Gründeten. Berühmte Namen des Vereins waren Josef Schnell, Konrad Schwarzbauer, Erich Witetschek, Michael Fleischmann, die unter anderem die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 1959 nach Schrobenhausen holten. In den Siebziger Jahren gelang ein zweites Debüt in der ersten Bundesliga. Mit Alfons Mayr, Reinhold Mayr, Günther Breckel, Dieter Waibl und Helmut Schredl. Auch die Frauen setzten sich im Gewichthebersport in Schrobenhausen durch. Mit der Ausrichtung der ersten Deutschen Meisterschaft der Frauen im Gewichtheben 1988 begann ein Meilenstein des Frauengewichthebens in Deutschland wiederum in Schrobenhausen. Mit Sieglinde Nowak und Maria Preschl errangen die Schrobenhausener auch einen Deutschen und einen Vizemeistertitel. Auch schaffte Andrea Häusler als bislang einzige Schrobenhausenerin den Titel des Internationalen Deutschen Jugendmehrkampfmeistertitels nach Schrobenhausen zu holen. Der absolute Höhepunkt des Vereins in Sachen Meisterschaftsausrichtung war wohl 1994 die Ausrichtung der Senioren Europameisterschaft im Gewichtheben, an der 470 Gewichtheber aus 30 Nationen an den Start gingen.Eine bis dahin nie da gewesene Zahl an Gewichthebern an einer Veranstaltung. Im Jahre 2006 erhielt dann der ACO die Sportplakette vom Bundespräsidenten Horst Köhler verliehen. Dies ist die Höchste Auszeichnung die ein Verein erhalten kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.