Anzeige

Andreas Stegmeir und Günther Breckel erhalten Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt

Günther Breckel und Andreas Stegmeir
 
Die geehrten mit Landrat Roland Weigert und Frau Bürgermeisterin Inge Eberle
 
Alle Empfänger der Ehrenamtsmedallie
Am Dienstag den 20.10.2009 wurde den Herren Andreas Stegmeir und Günther Breckel im Landratsamt Neuburg das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt durch den Landrat Roland Weigert verliehen. Diese Ehrung ist die höchste Auszeichnung die man als ehrenamtlich tätige Personen bekommen kann. Die Verleihungsregularien werden per Gesetz geregelt. Insgesamt haben diese Auszeichnung 12 Personen aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erhalten.

Im feierlichen Rahmen wurde diese Auszeichnung durch Herrn Landrat Roland Weigert im Landratsamt verliehen. Frau Bürgermeisterin Eberle kam von Seiten der Stadt Schrobenhau-sen, um den zu Ehrenden zu gratulieren. Das Ehrenzeichen besteht aus Silber und zeigt ein achtstähliges weißes Malteserkreuz von einem grünen Lorbeerkranz umgeben. Ein weißblau-es Mittelmedaillon zeigt das Rautenwappen mit der Umschrift „Ehrenzeichen des Bayeri-schen Ministerpräsidenten“. Dieses Ehrenzeichen kann man nur Erhalten als ehrende Aner-kennung für langjährige hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit in Vereinen und Organisatio-nen. Personen zur Ehrung vorschlagen dürfen nur Mitglieder der Staatsregierung, Minister-präsidenten, Landräte und Oberbürgermeister. Unser Landrat Roland Weigert verlieh Herrn Günther Breckel mit folgender Begründung das Ehrenzeichen:

Herr Günther Breckel ist bereits seit den 60er Jahren im Kraftsport tätig. Zuerst beim TV Memmingen und seit 1974 beim ACO Schrobenhausen. Neben seinen beachtlichen sportli-chen Leistungen brachte er sich auch in der Vereinsarbeit ein.

Seit 1976 ist er beim ACO Schrobenhausen Schriftführer und ab 1981 1. Kassier des Vereins. Eine Position die er nunmehr seit 28 Jahren ausübt. Er war jahrelang aktiver Gewichtheber in der Bundesliga und ist auch heute noch bei jeder Veranstaltung des ACO dabei; sei es als Fahnenabordnung oder als Helfer bei Wettkämpfen, als Betreuer, Sprecher oder Schriftführer.

Einen beachtlichen Beitrag für den ACO leistete er als Hauptorganisator bei den Meister-schaften die der ACO austrug:
1981 Endkampf um die Deutsche Jungendmannschaftsmeisterschaft
1982 1. Deutsche Meisterschaft im Kraft-Drei-Kampf,
Bayerische Meisterschaften
Südbayerische Meisterschaften
mehrere Bezirksmeisterschaften
1988 1. Deutsche Meisterschaft der Frauen im Gewichtheben
1988 Europameisterschaft der Senioren
(bis dahin die weltgrößte Veranstaltung im Gewichtheben)
1994 Europameisterschaft der Senioren im Gewichtheben
1996 Internationale Deutsche Jugendmehrkampfmeisterschaft mit Länder-
kampf (bislang größte Jugendmeisterschaften) .

Bei vielen religiösen Feierlichkeiten oder bei Festen von Feuerwehren oder Schützenvereinen nimmt Herr Günther Breckel als Fahnenbegleiter für seinen Verein teil. Er ist immer da, wenn beim ACO etwas zu machen ist.

Herr Andreas Stegmeir bekam mit folgender Begründung das Ehrenzeichen verliehen:

In einer schwierigen Zeit der Schrobenhausener Kraftsportgeschichte (1972), der AC Peuten-hausen konnte keine Mannschaft mehr stellen und der AC Schrobenhausen hatte mehr oder weniger den Sportbetrieb eingestellt, zog Herr Andreas Stegmeir nach Schrobenhausen und las in der Zeitung von der Versammlung zum bevorstehenden Zusammenschluss der beiden Vereine. Beim Besuch der Vereinsversammlung und den dabei durchgeführten Neuwahlen, begann im August 1972 für Herrn Stegmeir als 2. Kassier die „Funktionärslaufbahn“. Da über Jahre kein Vereinsbeitrag mehr von den Mitgliedern kassiert worden war, galt es mit Erich Dier (1. Kassier) und Günther Rief (Vorsitzender) alle Mitglieder persönlich aufzusuchen und sie wieder an den Verein mit dem neuen Namen „AC Olympia“ zu binden.

Bei den folgenden Mannschaftskämpfen nahm Herr Andreas Stegmeir als Betreuer an fast jedem Training teil. Dies ist bis heute so geblieben. Er ist bei jedem Mannschaftskampf des AC Olympia dabei, egal wo auch immer dieser stattfindet.

Neben der Mannschaft galt das Augenmerk von Herrn Stegmeir den Einzelmeisterschaften der Aktiven und den Jugendlichen. Er entwickelte dabei organisatorische und taktische Fä-higkeiten, die oftmals die Grundlage für gute Platzierungen von ACO-Aktiven bildeten.

In den Jahren 1976 – 1981 war Herr Stegmeir 2. Vorsitzender und ab 1981, als der Club sich in einer finanziellen Krise befand, übernahm er die Vereinsführung. Dieses Amt hat er bis heute inne.

In den folgenden Jahren wurden verschiedene Meisterschaften in Schrobenhausen ausgetra-gen:

Ø 1981 Endkampf Deutsche Jugendmannschaftsmeisterschaft
Ø 1982 1. Deutsche Meisterschaft im Kraft-Drei-Kampf
Ø Bayerische Meisterschaften
Ø Südbayerische Meisterschaften
Ø Mehrere Bezirksmeisterschaften
Ø 1988 1. Deutsche Meisterschaft der Frauen im Gewichtheben mit Life-Sendung im
ZDF Sportstudio.
Ø 1994 Europameisterschaft der Senioren im Gewichtheben
Ø 1996 Internationale Deutsche Jugendmehrkampfmeisterschaft mit Länderkampf (bis-lang größte Jugendmeisterschaften) .

Den größten Erfolg in seiner Funktionärslaufbahn konnte Herr Andreas Stegmeir mit der Aus-richtung der Senioren EM 1994 in Schrobenhausen verbuchen. Durch seine Ideen und durch seinen unermüdlichen Einsatz wurden diese Wettkämpfe zur größten Gewichtheberveranstal-tung, die bis dato rund um die Welt stattfand. 30 Nationen und über 470 Sportler waren zu Gast in Schrobenhausen. Der reibungslose Ablauf dieser Gewichtheberveranstaltung zeigt wiederum die umsichtige und gewissenhafte Vorbereitung durch Herrn Andreas Stegmeir.

Im Jahre 1995, dem 100-jährigen Jubiläumsjahr des ACO, fand ein Freundschaftskampf sei-ner Gewichtheber in New York (USA) statt. Eine 20-köpfige Delegation aus Schrobenhausen nahm damals als erster europäischer Sportverein an der „Steubenparade“ in New York teil. Noch im selben Jahr organisierte Herr Andreas Stegmeir im Rahmen der 100-Jahr-Feier ein internationales Turnier mit Mannschaften aus 7 Nationen. Eine neue Fahne der Gewichtheber wurde anlässlich dieser Feier geweiht.

1996 organisierte Herr Stegmeir die Deutschen Jugendmehrkampfmeisterschaften im Ge-wichtheben, einen 10-tägigen deutsch-französischen Jugendlehrgang sowie den ersten Län-derkampf in Schrobenhausen. Diese Veranstaltung war mit 200 Jugendgewichthebern die größte Gewichtheber-Jugend-Veranstaltung die jemals stattfand.

Neben seinem Engagement in Schrobenhausen war Herr Andreas Stegmeir auch beim Bezirk Oberbayern von 1980 – 1996 als Sportwart, Jugendleiter und Klassenleiter sowie 1996 – 2006 als Vorsitzender des Bezirks Oberbayern tätig. Weiter ist er seit 2000 Mitglied im Rechtsaus-schuss des Bayer. Gewichtheberverbandes.

Bei dem anschließenden Empfang gab es die Möglichkeit sich mit Herrn Landrat Weigert, Frau Bürgermeisterin Eberle als Vertreterin der Stadt Schrobenhausen, den anwesenden Stadt-räten sowie den weiteren Geehrten mit deren Bürgermeistern zu unterhalten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 09.11.2009
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 30.12.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.