Schulweghelfer sind ganz wichtig

Edelshausener Mütter und Väter als ehrenamtliche Schulweghelfer

Seit schon fast vier Jahren betreuen Schulweghelfer die Grundschüler von der ersten bis zur vierten Klasse aus Edelshausen die Kinder an der Bushaltestelle am frühen Morgen.

Seit fast vier Jahren sind Edelshausener Mütter und Väter als ehrenamtlicher Schulweghelfer tätig. Jeden Morgen zu früher Stunde und bei jedem Wetter behüten sie an der gefährlichen Bushaltestelle an der Bäckerei Mayr (Arnbachstraße) die Grundschüler der Volksschule (Grundschule) Mühlried. Damals erkannte eine Mutter die gefährliche Gefahrenstelle und bekam Unterstützung der Edelshausener Stadträte Winter/Lemal und Polizeioberkommissar Franz Merkl. Seitdem behüteten die Schulweghelfer an der Abholstelle zur Fahrt in die Schule die ABC -Schützen. Die Kinder erlernten dadurch das richtige Verhalten gegenüber ihrer Mitschüler im Straßenverkehr. Nur noch ein paar Wochen, dann beginnen die Sommerferien und nicht nur die Schüler haben Ferien, auch die Schulweghelfer machen eine Pause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.