Anzeige

Schrobenhausen und seine Partnerstädte

Trevithick - erste Lokomotive Englands, hergestellt in Bridgnorth
Ein kleines Jubiläum war der Anlass für die Stadt Schrobenhausen, eine Ausstellung über die Partnerstädte zu präsentieren, die am Schran-nenfestwochenende eröffnet wird. Genau 20 Jahre ist es nämlich her, dass Schrobenhausen mit der oberösterreichischen Stadt Perg eine Partnerschaft eingegangen ist. Ein gemeinsamer Aspekt aus der Vergangenheit der beiden Städte spielte dabei eine Rolle: Der Seilermeister Martin Neugschwendner aus Perg heiratete eine Schrobenhausener Seilerstochter, ließ sich im Jahr 1679 in der Stadt an der Paar nieder und bewahrte sie während des Spanischen Erbfolgekrieges durch sein mutiges Eintreten vor Plünderung und Brandschatzung.

Das Schrannenfestwochenende bot sich an, die Ausstellung der Öffentlichkeit dieses Jahr vorzustellen, sollten doch die regelmäßigen Partnerschaftstreffen sowieso in Schrobenhausen stattfinden. „Die Ausstellung soll nicht nur einen Beitrag leisten zur Förderung der Städtepartnerschaften, sondern auch Neugier und Interesse wecken für die Städte und Landschaften und anregen, sie völlig neu oder bisher unbekannte Aspekte kennen zu lernen“, so Kulturamtsleiterin Claudia Freitag-Mair, die für die Ausstellung verantwortlich zeichnet.

Bilder sollten im Vordergrund stehen, weil zu viele Textinformationen den Besucher meist überfordern. Groß sollten die Bilder gezeigt werden, damit sie auch wahrgenommen werden. Es galt also auszuwählen aus einer Fülle von Informationen über die einzelnen Städte. Das für die jeweilige Stadt ‚Typische‘ sollte gezeigt werden, das jedoch strukturiert. So finden wir die Ausstellung gegliedert in die Bereiche Natur – Geschichte – Wirtschaft – Sehenswertes und nicht zuletzt einzelne Besonderheiten, die jede Stadt unverwechselbar machen. Und damit alle Interessierten von der Ausstellung profitieren, werden die Texte in drei Sprachen präsentiert.

Mitarbeiter gab es überall: Die Partnerstädte und viele für die Städtepart-nerschaften Engagierte stellten Informationen zur Verfügung, schickten Bücher, Broschüren und vor allem Fotos. Die Stadt Perg stellte eine ganze DVD zur Verfügung mit dem Manuskript des inzwischen erschienenen Heimatbuches, das im Rahmen der Ausstellungseröffnung vorgestellt werden soll. Das von der Stadt Perg und dem Heimatverein herausgegebene „Heimatbuch der Stadt Perg“ beschreibt in zahlreichen, reich und hochwertig bebilderten Kapiteln das Leben der Menschen in der Schrobenhausener Partnerstadt von der Urgeschichte bis in die Gegenwart. So spannend geschrieben, dass es für jeden historisch Interessierten ein Gewinn ist.
Text: Max Direktor
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 08.07.2009
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 30.12.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.