Anzeige

Klassik-Open-Air auf Schloss Sandizell

Wann? 24.07.2010 19:00 Uhr

Wo? Wasserschlosses Sandizell , Schrobenhausen DEauf Karte anzeigen
Der Innenhof des imposanten Wasserschlosses Sandizell wird Schauplatz des Klassik-Open-Airs sein
Schrobenhausen: Wasserschlosses Sandizell | Der Innenhof des imposanten Wasserschlosses Sandizell in Schrobenhausen, Schlossstraße 4, verwandelt sich am Samstag, 24. Juli 2010 um 19.00 Uhr zum „Konzertsaal“ – bei un-günstiger Wetterlage wird das Konzert in die Pfarrkirche St. Peter, die sich neben dem Schloss befindet, verlegt. Die Grafen Nikolaus und Tassilo von und zu Sandizell sowie Marie-Elisabeth Jaeck und Dipl.-Kfm. Horst-Florian Jaeck öffnen anläßlich dieses Benefiz-Klassik-Open-Air’s kostenfrei die Pforten ihres geschichtsträchtigen Schlosses, das u.a. schon Prinz Eugen von Savoyen als Quartier diente. Das renommierte und gagenfrei auftretende Cudek Quartett, in dem u.a. Mitglieder der Münchner Philharmoniker sowie des Orchesters des Mün-chener Staatstheaters am Gärtnerplatz mitwirken, besteht aus Ilona Cudek (Violine), Katarzyna Woznica (Violine), Julia Barthel (Viola) und Christian Jüttendonk (Violoncello). Es spielt Werke von Mozart, Haydn, Dvorak und Brahms. Schirmherr ist 1. Bürgermeister Dr. Karlheinz Stephan. Der Erlös fließt in die Sozialarbeit des gemeinnützigen NOTHilfe e.V., der sich mit seinen eh-renamtlichen Mitarbeitern überregional um Menschen in Krisensituationen kümmert und Sozial-projekte initiiert. Eintrittskarten zu € 18 (Schüler und Studenten € 10) können über das – auch am Konzerttag geschaltete – Karten- und Infotelefon 0177/4053906 bestellt werden. Schriftliche Kartenbuchung unter: info@nothilfe-verein.de. Die Abendkasse öffnet um 18.00 Uhr.

Ilona Cudek, Konzertmeisterin bei den Münchner Philharmonikern, stammt aus Polen. Sie stu-dierte Violine in Kattowitz, München und Paris. Vom Bayerischen Staatsministerium für Wis-senschaft und Kunst wurde sie für ein Stipendium ausgewählt. 1989 legte sie die Diplomprüfung mit Auszeichnung ab, es folgten zwei Jahre Meisterklasse. Sie besuchte Meisterkurse u.a. beim Koeckert-Quartett, Max Rostal, Franco Gulli sowie Natalia Gutman und spielte als Konzert-meisterin bereits unter Sergiu Celibidache, Leonard Bernstein und Herbert von Karajan. Mit ihrem vor über 20 Jahren gegründeten Quartett errang sie u.a. den 1. Preis beim Bubenreuther Wettbewerb sowie zahlreiche Förderpreise.
Katarzyna Woznica studierte Violine bei Prof. Latica Honda-Rosenberg an der Musikhochschule Freiburg. Orchestererfahrungen sammelte sie im Sinfonieorchester des Südwestrundfunks Baden-Baden und Freiburg sowie bei den Münchner Philharmonikern. Derzeit spielt sie im Orchester des Münchener Staatstheaters am Gärtnerplatz (1. Violinen).
Julia Barthel studiert Viola an der Stuttgarter Musikhochschule. Wichtige Impulse vermittelten ihr Meisterkurse u.a. bei Hariolf Schlichtig, Eberhard Feltz und Jürgen Kussmaul. Sie war u.a. Mitglied des Bundesjugendorchesters und der Jungen Deutschen Philharmonie sowie Stipendiatin des Eastern Music Festivals (USA), der Gustav Mahler Akademie sowie der Musikstiftung der L-Bank Baden-Württemberg.
Christian Jüttendonk studierte Violoncello und Kammermusik in Köln und Düsseldorf mit dem Abschluß Künstlerische Reifeprüfung und Konzertexamen. Sein erstes Engagement bekam er an der Staatsoper Hannover, von dort wechselte er ins Rundfunk-Sinfonie-Orchester Luxembourg. Er ist Gründer und Leiter des Musikforum MOVIMENTO MÜNCHEN.

Bild: Redaktion
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 12.07.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.