Anzeige

Hilfe für Kinderheim in Sri Lanka

Einer der beiden Schlafräume der Mädchen.
Das „Cork Ireland Girls Home“ in Dankotuwa Sri Lanka wurde mit Spenden einer irischen Organisation gebaut und im Jahr 2008 fertiggestellt.
Bereits Ende 2011 erfolgte die Kontaktaufnahme durch Hr. Schenk über den Pfarrer der Kirchengemeinde. Dabei wurde die Unterstützung des Kinderheims durch den Verein „Future for chidren“ vereinbart.
Im Rahmen der ersten Spendenübergabe waren zunächst nur Aussenaufnahmen des Kinderheimes möglich. Als Grund wurden Organisationen genannt, die unter dem Vorwand der Hilfe Aufnahmen der Kinder machten und sich dann nicht mehr meldeten.
Eine weitere Spende wurde von Hr. Schenk dem Kinderheim im Herbst übergeben. Fr. Schenk konnte im Rahmen ihres Urlaubs im November 2012 erneut einen Spendenbetrag übergeben. Bei diesem Besuch wurden ihr das Heim und der selbst angelegte Garten gezeigt.
Begleitet vom Gemeindepfarrer und den Schwestern besichtigten Hr. und Fr. Schenk die Räumlichkeiten des Kinderheimes. Große saubere Schlafräume, Esszimmer, Küche, Gemeinschaftsraum und eine kleine Kapelle machten einen sehr gepflegten Eindruck.
Reinigung, Gartenpflege, Wäsche waschen, bügeln, kochen ……. sind Arbeiten, die von allen Kindern übernommen werden. Jeder hilft mit. Der Garten wurde mit Hilfe und unter Anleitung der Schwestern von den größeren Mädchen selbst angelegt. Bananen, Mais, Salat, Kräuter und Blumen wurden angepflanzt und werden von Allen gemeinsam gepflegt.
In ihrer Freizeit spielen die Mädchen gerne Volleyball und freuten sich daher sehr über den mitgebrachten, privat gespendeten, Ball.
Der Tagesablauf der 38 Kinder, von denen die 3 Jüngsten gerade 6 Jahre alt sind, sieht folgendermaßen aus:
Aufstehen um 4.45 Uhr, da die Kinder in verschiedene Schulen gehen – Frühstücken – zu Fuß oder mit dem Bus zur Schule – nach Schulschluss: Mittagessen im Heim – Hausaufgaben machen – Zeit zum Spielen – anfallende Arbeiten erledigen – Abendessen – Nachtruhe ab 21.00 Uhr für die kleineren Kinder und ab 21.30 Uhr für die Großen, am Wochenende dürfen alle ½ Stunde länger aufbleiben.
Wie mit Hr. Schenk bereits abgesprochen durften dieses Mal auch Fotos von den Kindern gemacht werden.
Insgesamt wurden im Jahr 2012 an das Kinderheim 1.400 Euro gespendet. Der Betrag wurde ohne Abzüge dem Heim übergeben und umfasst alle Einnahmen des Vereins aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen, dem Verkauf gespendeter Bücher und einem Restbetrag aus dem Vorjahr.
Die Unterstützung für das Kinderheim wird auch im nächsten Jahr fortgeführt. Zusätzlich wird an Hilfen für arme Familien im Regierungsbezirk Puttalam gedacht. Die Hilfen richten sich nach den Möglichkeiten des Vereins und werden mit dem Gemeindepfarrer abgesprochen und von diesem ausgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.