Anzeige

ENTSPANNT... im Fluss treiben

Eines Tages kam Konfuzius an einen Fluss. Dort war ein gewaltiger Wasserfall. Er stand am Ufer, als mit einem Male ein altes Männlein aus dem Wald und kopfüber in de Fluss sprang. Voll Entsetzen sah Konfuzius, wie der Alte den Wasserfall hinabstürzte.

"Wie schrecklich", dachte er da bei sich. "Der Alte ist wohl seines Lebens überdrüssig und will ihm so ein Ende setzen."

Als Konfuzius jedoch kurz darauf den Wasserfall hinabblickte, sah er den Alten munter aus dem Wasser steigen und ganz lebendig herumspringen. Voller Staunen bat der Meister einen seiner Schüler, diesen Mann zu ihm zu bringen.

Als der Alte vor ihm stand, fragte der Meister: "Wie geht das zu? Als ich dich beobachtete, meinte ich, du wolltest dir das Leben nehmen. Und doch bist du aus dem Fluss gestiegen, als sei gar nichts gewesen. Durch welche Kunstfertigkeit ist dir dies gelungen?"

"Aber nicht doch", antwortete der Greis. "Eine bestimmte Methode habe ich nicht. Vielmehr tauche ich ganz einfach mit dem einen Strudel hinein, mit dem anderen wieder hinaus. Und indem ich dem Wasser keinerlei Widerstand leiste, werde ich selbst zum Wasser."

(Zhuangzi)

Wenn wir uns vollkommen entspannt im Fluss treiben lassen und weder unser Geist noch unser Körper Widerstand leistet, können wir vollkommen unversehrt aus dem Wasser steigen. Entspannung entsteht von selbst, wenn wir lernen, mit dem Strom zu treiben, statt gegen ihn anzuschwimmen... den Dingen ihren Lauf lassen und wir bewahren selbst inmitten größter Hektik Ruhe...

Sonnige Herzensgrüße für Alle!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.