Motorradprofi Stefan Bradl ist neues Gesicht der Aktion Disco Fieber

Toni Euba stellte das neue Gesicht in der Michael Sommer Schule vor.
Schrobenhausen: Michael Sommer Schule | Motorradrennprofi Stefan Bradl unterstützt die Aktion Disco Fieber

Mit der Zusammenarbeit von der Landeszentrale für Gesundheit in Bayern e.V., Landkreis Neuburg –Schrobenhausen, der Stadt Schrobenhausen, Arbeitskreis Disco Fieber und der Michael Sommer Volksschule wurde Motorradrennprofi Stefan Bradl als Unterstützer der Aktion in der Michael Sommer Schule, vorgestellt.
Der junge sympathische Mann gewann gleich Aufsehen, als er mit einem Motorrad in die Aula der Schule zur Bühne fuhr. Sprecher vom Arbeitskreis Disco Fieber Toni Euba stellte Stefan Bradl den zahlreichen Schülerinnen, Schülern und Gästen vor. Von der Aktion Disco Fieber war Bradl von Anfang an begeistert und will diesen Arbeitskreis unterstützen. Dann erzählte er seinen Werdegang als Profi: Er besuchte den Kindergarten, die Grundschule und war selbst ein Hauptschüler, der ab der siebten Klasse den M-Zug anstrebte. Er hat eine Ausbildung als Industriekaufmann angefangen, aber durch das viele Reisen, hatte er zu viel Stoff verloren. Nun macht er sein Hobby zum Beruf und gibt sein Bestes um ein guter Motorradrennfahrer zu sein. Seine Verantwortung als Fahrer – im Beruf und auf der Straße ist im Bewusst. Viele Fragen wurden dem 20-Jährigen von den Schülerinnen und Schülern gestellt, die er gerne und spontan beantwortete. Nach dem regen Interview wurde der Film, von Disco Fieber gezeigt und Sebastian Huber beeindruckte die Schüler mit seiner Erzählung über seinen ersten Einsatz als Rettungssanitäter. Einen kurzen Fachvortrag zur Physik beim Kurvenfahren hielt Ralf Schlingmann. Nach dem offiziellen Teil gab der Motorradprofi viele Autogramme. Die Schüler umringten ihn förmlich.
Zehn Jahre besteht die Aktion Disco Fieber, der Arbeitskreis wächst und mittlerweile ist der eigene Film bayernweit verbreitet. Mit prominenten Persönlichkeiten, wie Stefan Bradl will die Aktion Disco-Fieber "Don`t drink and drive- wir brauchen dich auch morgen noch“ viele Jugendliche ansprechen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin Schrobenhausen | Erschienen am 15.03.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.