Anzeige

"Genial sozial" im Domizil

Die vier Schülerinnen des Herder-Gymnasiums stellen sich den Bewohnerinnen und Bewohnern des Kursana-Domizils vor.
Schneeberg: Kursana Domizil | Schneeberg. „Genial sozial“ - so hieß es am Mittwoch für die Schülerinnen und Schüler aus Sachsen. Bereits zum 12. Mal fand dieses Projekt statt, das die Mädchen und Jungen aufruft, sich sozial zu engagieren. Seit 2005 gibt es jedes Jahr einen solchen Tag, an dem sich interessierte Schüler beteiligen können. Auch das Kursana Domizil in Schneeberg nimmt an diesem Projekt teil und setzt sich für den Nachwuchs ein. Vier wissbegierige Schülerinnen des Johann-Gottfried-Herder- Gymnasiums Schneeberg, die dort die 6. und 7. Klasse besuchen, schnupperten für einen Tag lang in der Einrichtung auf der Suche nach einem Job mit Zukunft.

Marie Lüdtke aus Schneeberg hat schon mehrere Praktika im sozialen Bereich hinter sich. Doch weder in einer Kindertagesstätte noch in einer Schule gefiel es ihr so gut wie im Altenheim in der Scheunenstraße. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit der älteren Generation in Kontakt zu treten und sich Erzählungen aus alten Zeiten anzuhören.“ Auch Lisa Schwarzer aus Schneeberg teilte diese Meinung. „Ich könnte mir jetzt durchaus vorstellen, später einmal beruflich in Richtung Altenbetreuung zu gehen. Mir hat besonders die gute Atmosphäre in der Einrichtung gefallen, in der man sich sofort wohlfühlt.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.