Anzeige

Bewohner auf "Nilkreuzfahrt"

Reiseführer Peter Tusche gab mit seinem Vortrag interessante Einblicke in das Land am Nil. Foto: Raue
Schneeberg: Kursana Domizil | Schneeberg. Am Wochenende gingen die Bewohnerinnen und Bewohner des Kursana Domizils Schneeberg auf große Fahrt - genauer: auf eine Nilkreuzfahrt. Allerdings „nur“ per Vortrag und Fotoschau von Reisebegleiter Peter Tusche. Doch was heißt schon „nur“? Anhand zahlreicher Fakten gab der Reiseführer einen interessanten Einblick in das Land am Nil. So wurde dieser Vortrag über Ägypten nicht nur eine geografische Reise, sondern zugleich auch eine Reise 3500 Jahre zurück in die Vergangenheit. Die baulichen Leistungen der Pharaonen, beispielsweise die Pyramiden von Gizeh, sind heute noch die Haupteinnahmequelle Ägyptens. Zusammen mit der Landwirtschaft und den Erträgen aus dem Suezkanal ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle.

Eine weitere Station der Reise war Assuan mit dem Staudamm, der von 1960 bis zur Eröffnung 1971 gebaut wurde. Mindestens genauso beeindruckend sind die von Ramses II. geschaffenen zwei Felsentempel von Abu Simbel oder der Tempel von Luxor sowie die zahlreichen Schätze, die im Nationalmuseum in Kairo gezeigt werden.

Die „Reise“ war für die Zuhörer anstrengend, da sie so viele Informationen umfasste und wirklich die Konzentration der Bewohnerinnen und Bewohner herausforderte. Trotzdem erstaunte es den Vortragenden, mit welchem Interesse und geistiger Fitness die Bewohner teilnahmen und auch selbst immer wieder Beiträge zu der Veranstaltung lieferten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.