Anzeige

Radler der Kinzig-Schule auf dem Kegelspielradweg unterwegs

Der Radweg
Schlüchtern, 28. August 2010 - Heute startete die Radlergruppe der Kinzig-Schule in Hünfeld. Ausreichend viele Pausen und der nicht erwartete Sonnenschein auf einem Großteil der Strecke ließen diese 53 km lange Tour zu einem erholsamen Vergnügen werden.

Nach dem Beginn am Einstieg zum Kegelspielradweg in Hünfeld erreichten die Radler schon bald das restaurierte Viadukt bei Klausmarbach, wo sie den wunderbaren Ausblick in das Haunetal genossen. Nach der Ankunft auf der Höhe bei Steinbach folgte eine geruhsame Fahrt bei leichtem Rückenwind auf dem wunderbar ausgebauten Radweg, der wie die alte Bahnstrecke der "Bimbel" über mehrere Straßenbrücken führt und so den Radweg auch für Kinder problemlos befahrbar macht. Der aufkommende Sonnenschein sorgte für ausgelassene Stimmung bei allen Teilnehmern.

Diese Hochstimmung erhielt allerdings durch einen Sturz einer Teilnehmerin, der zum Glück nur mit einem Sachschaden an der Lenkung (s. Foto) endete, einen kleinen Dämpfer. Nach dem provisorischen Richten der verbogenen Lenkstange konnte die Fahrt aber fortgesetzt werden. Auf eine Rast in Großentaft folgte bald die Abfahrt in Richtung Wenigentaft, wo der Kegelspielradweg auf den Ulsterradweg trifft. Kurz vorher passierte die Radfahrgruppe die ehemalige Zonengrenze, deren Anblick - obwohl fast zugewachsen - immer noch beklemmende Gefühle beim Betrachter erzeugt.

Auf dem Ulsterradweg erreichte man zur Mittagsrast bei schmackhafter Fisch- und Möhrensuppe den Gasthof "Schwarzer Adler" in Buttlar. Nach intensiver Pause führte der Weg auf wenig befahrener Landstraße nach Wenigentaft und von dort auf dem Kegelspielradweg wieder zurück nach Hünfeld. Eine letzte Mahlzeit auf dem Rastplatz kurz vor Hünfeld, der mit einem zum Restaurant umgebauten Eisenbahnwaggon und einer wunderbaren Aussichtsterasse etwas Besonderes bietet, beschloss diese Radtour. Dabei wurde die Idee einer zusätzlichen Fahrt zum berühmten Früchteteppich nach Sargenzell im September geboren. Auch diese 8. Radtour der Kinzigschule endete mit zufriedenen Radlern, die sich schon auf die nächste Tour freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.