Neumünster: Gedanken

1 Bild

Julimorgen 10

Astrid Schulzke
Astrid Schulzke | Neumünster | am 15.07.2013 | 160 mal gelesen

Das wird ein schöner Tag. Es ist noch keine acht Uhr und die Sonne scheint angenehm warm vom schäfchenbewölktem Himmel. Ich bummele gemächlich den Sandweg des Stadtparkes entlang. Luna hüpft freudig erregt neben mir her, wohl wissend, dass sie gleich spielen darf. Der Tennisball steckt zwischen ihren Zähnen und es sieht aus, als würde sie lachen vor Vorfreude auf das allmorgendliche Ritual: Ich werfe den Ball, sie bringt ihn...

3 Bilder

Unser Oskar Hafenmeister von Astrid Schulzke 10

Astrid Schulzke
Astrid Schulzke | Neumünster | am 03.07.2013 | 183 mal gelesen

Wir fanden Oskar-Hafenmeister wie wir ihn nennen, vor sieben Jahren in einem Tierheim in Elmshorn und schlossen das zwölf Wochen alte Fellbündel mit den süßen Schlappohren sofort in unser Herz. Das Tierheim befand uns nach gründlicher Überprüfung für würdig ihm ein neues Heim zu geben und so zog er bei uns ein. Die ersten Wochen erfreute er uns mit kleinen Pfützen, Häufchen und zerbissenen Schuhen. Als erfahrene Hundeeltern...

Warum wir schreiben von Astrid Schulzke 3

Astrid Schulzke
Astrid Schulzke | Neumünster | am 01.07.2013 | 180 mal gelesen

Wir Schreiberlinge sind Getriebene. Immer wieder müssen wir uns auf sie einlassen, auf diese ungeschriebenen Geschichten. Einer Sucht gleich, dringen sie in unsere Seelen und fordern, dass man den Stift in die Hand nimmt und schreibt. Was treibt uns an, was inspiriert uns? Manchmal ist es ein Gesicht, nur flüchtig im Vorbeifahren auf der Autobahn wahrgenommen. Was mag jene Frau gedacht haben, warum waren ihre Augen...

Ein ganz besondere Frosch von Astrid Schulzke 11

Astrid Schulzke
Astrid Schulzke | Neumünster | am 01.07.2013 | 290 mal gelesen

Es lebte einmal ein Frosch in einem kleinen Teich. Er war natürlich nicht der einzige Frosch dort, doch fühlte er sich unter diesen glitschigen Amphibien geradezu einzigartig. Stolz watschelte er auf seinen stämmigen Froschschenkeln durch das modrige Gras am Rande des Tümpels und erzählte jedem, ob er es nun hören wollte oder nicht, dass er etwas ganz Besonderes wäre. Man hätte es nur noch nicht erkannt und langsam habe er...