Lübeck: Gedanken

1 Bild

Teil der kennzeichnenden Stadtsilhouette Lübecks

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 12.02.2012 | 210 mal gelesen

Lübeck: Stadtzentrum | Schnappschuss

3 Bilder

Rotwein als Souvenir der Lübecker Marienkirche

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 31.01.2012 | 309 mal gelesen

Lübeck: Marienkirche | In St. Marien, der alten Backsteinkathedrale der Hansestadt Lübeck, sind täglich zahlreiche Besuchern anzutreffen, die der Kultur, der Kunst, der Geschichte, der Religion begegnen, die einen Ort der Stille und der Besinnung aufsuchen, die eine Fuge von Bach auf der Großen Orgel hören wollen. Um den Erhalt dieser Kirche zu sichern, werden die Eintretenden um einen „Taler für Sankt Marien in Lübeck“ (zwei Euro) ersucht....

1 Bild

Lübecker Rathaustürme: Die Perspektive täuscht

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 26.01.2012 | 143 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | Schnappschuss

4 Bilder

Marzipankunst zu Silvester

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 31.12.2011 | 344 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | Verführerische Marzipanspezialitäten präsentiert der Lübecker Marzipanhersteller Niederegger zwischen Weihnachten und Silvester in seinen Schaufenstern an der Breiten Straße. Die Anschauungstücke stellen eine reizvolle Seite der Marzipankunst heraus und beziehen sich thematisch auf Exponate zum Jahreswechsel. In der Schaufenster-Ausstellung ist auch die Büste des Konditors Johann Georg Niederegger zu sehen, der sich 1806...

4 Bilder

Die Lübecker Darstellung der biblischen Weihnachtsgeschichte 1

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 17.12.2011 | 1883 mal gelesen

Lübeck: Marienkirche | Immer wieder stehen Passanten schon während der Vorweihnachtszeit in der Lübecker Marienkirche vor dem Absperrgitter, um einen Blick auf die Darstellung der Geburt Jesu aus der Weihnachtsgeschichte zu werfen. Die traditionelle Krippendarstellung hat ihren Platz im nördlichen Seitenschiff, und zwar in der alten Wöhrmann-Kapelle, die bereits 1347 urkundlich erwähnt wurde. Krippen standen im Mittelpunkt familiärer...

7 Bilder

Ein typisches Lübecker Weihnachtsmotiv 2

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 16.12.2011 | 1935 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | Wenn auf der Suche nach einem typischen Lübecker Weihnachtsmotiv weder das Holstentor noch das Rathaus in Frage kommen, dann ist vielleicht das Haus in der Altstadt geeignet, das Lübeckbesucher wegen seiner süßen Verlockungen kennen. Tatsächlich ist an den Dezembertagen in den Schaufenstern des Niederegger-Hauses eine Ausstellung zu sehen, die Anschauungsstücke der weihnachtlichen Marzipankunst präsentiert. In deren...

1 Bild

Das Lübecker "Marzipan"-Gebäude in der Breiten Straße

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 30.11.2011 | 594 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | Schnappschuss

1 Bild

Erinnerung an die vier Lübecker Märtyrer

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 10.10.2011 | 175 mal gelesen

Lübeck: Parade | Banner erinnern am "Haus der Begegnung" in der Straße Parade an die vier Lübecker Märtyrer, die in diesem Jahr öffentlich geehrt wurden. Die drei katholischen Priester Hermann Lange, Eduard Müller und Johannes Prassek und der evangelische Pastor Karl Friedrich Stellbrink waren am 10. November 1943 von den Nazis hingerichtet worden. Die katholischen Geistlichen wurden am 25. Juni 2011 seliggesprochen, an den...

2 Bilder

In Lübeck: Wasser sprudelt aus dem "Goldenen Sod"

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 03.10.2011 | 850 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | An der Ecke Breite Straße/Mengstraße steht der „Goldene Sod“, ein Kunstwerk aus Granit, das der Bildhauer Johannes Michler 1991 schuf. Diese Anlage befindet sich genau an der Stelle, an der es im Mittelalter den „Goldenen Sod“ gab, einen öffentlichen Brunnen. Im Norddeutschen wurden früher gegrabene Brunnen auch Sodbrunnen oder bloß Sod genannt, von denen Anfang des 17. Jahrhunderts noch acht auf dem Hügel der Altstadt...

3 Bilder

Erinnerungen an einen Lübeck-Besuch

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 27.09.2011 | 197 mal gelesen

Lübeck: Stadtzentrum | Lübecker Marzipan und Rotspon (Rotwein) stehen ganz oben in der Liste der Souvenirs aus der Hansestadt. Als Erinnerung an einen Lübeck-Besuch gelten auch diverse andere Artikel, deren Reihe von Fotobüchern bis zu Sammelbechern reicht.

1 Bild

Zweibeiner

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 26.09.2011 | 194 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | Schnappschuss

5 Bilder

Das Lübecker Kanzleigebäude

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 13.09.2011 | 329 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | Das Kanzleigebäude an der Breiten Straße, das im Laufe der Jahrhunderte mehrfach an-, aus- und umgebaut wurde, gehört als Bestandteil zu dem historischen Baukomplex mit dem Rathaus und der St.-Marien-Kirche. Sein Obergeschoss ruht auf den Arkaden, die sich in Richtung der Marienkirche öffnen. Nach den Bauarbeiten der Jahre 1483, 1588 und 1614 erfolgten 2005 die jüngsten Umbau- und Sanierungsarbeiten, so dass das...

3 Bilder

"Lebende Statuen" vor dem Lübecker Rathaus

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 22.08.2011 | 451 mal gelesen

Lübeck: Breite Straße | Lustige Schaufensterpuppe oder "Lebende Statue", das fragen sich die Passanten angesichts dieser modernen menschlichen Skulpturen, die da in völliger Bewegungslosigkeit erstarrt in der Fußgängerzone ausharren. In Kostüm und Maske stehen sie als kunstvoll gekleidete Gold- oder Silberfiguren, als Engel in Weiß völlig regungslos da, die Living Dolls („Lebende Puppen“) oder Living Mannequins, die seit Jahren auf den Straßen...

1 Bild

Stadtwäsche (Juni) an der Stadt-Trave

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 15.06.2011 | 191 mal gelesen

Lübeck: An der Obertrave | Schnappschuss

1 Bild

Das Spiegelbild von St. Marien

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 28.05.2011 | 193 mal gelesen

Lübeck: Schrangen | Schnappschuss

1 Bild

Die Schwierigkeit, in der Altstadt einen Parkplatz zu finden

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 25.05.2011 | 144 mal gelesen

Lübeck: Hundestraße | Schnappschuss

4 Bilder

Ganz schön gaga: Die coolsten Brückenkriecher von Lübeck

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 22.04.2011 | 344 mal gelesen

Lübeck: Marstallbrücke | In einem Hochseilgarten gut gesichert in größere Höhen aufzusteigen, erfordert Mut und Entschlossenheit und stärkt das Selbstbewusstsein. Garantiert sicher dann wieder auf dem Boden zu stehen, erfüllt jeden mit Stolz, nachdem es gelungen ist, sich Schritt für Schritt an die Höhen zu gewöhnen. Durch solche Erfolge lernt jeder, sich selbst etwas zuzutrauen. Ganz anders sieht es aus, wenn es darum geht, völlig ungesichert...

1 Bild

Kunstbetrachtung: Der Lübecker Marienaltar mit der Einhornjagd

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 03.04.2011 | 815 mal gelesen

Lübeck: Dom | Der Bildschnitzer des mittelalterlichen Flügelaltars, der einen der Vierungspfeiler des Lübecker Domes ziert, ist unbekannt geblieben. Bekannt ist nur, dass er zwischen 1490 und 1525 in der Hansestadt arbeitete und dass im Jahr 1506 der ausgesprochen eindrucksvolle Altaraufsatz entstand, ein Marienaltar, der den Titel „Die Einhornjagd“ trägt. Zu sehen ist eine Jagdszene, bei der eine Hundemeute ein Einhorn in einen Garten...

1 Bild

„Der Mai ist gekommen...“

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 01.04.2011 | 454 mal gelesen

Lübeck: Königstraße | Sehr bekannt war einst der Lübecker Liederdichter Emanuel Geibel (1815 - 1884), von dem der Text „Der Mai ist gekommen“ stammt. Auch sein Liedtext "Wer recht in Freunden wandern will" oder das Frühlingsgedicht "Und dräut der Winter noch so sehr" werden dem einen oder anderen noch bekannt sein. Doch ansonsten werden wohl die meisten Gedichte Geibels vergessen sein. Die Lübecker schätzten ihren Dichter damals so sehr, dass...

1 Bild

08/16 Gottesdienst " Altlasten - entlasten"

Rüdiger Arfmann
Rüdiger Arfmann | Lübeck | am 04.02.2011 | 213 mal gelesen

Lübeck: St. Matthäi Kirche | „Dafür bist du noch zu klein!“ „Das kannst du nicht!“ „Das tut man nicht!“ „Du bist zu dick!“ „Du bist zu dünn!“ Kennen Sie diese Sätze? Urteile dieser Art prägen uns. Wir sind von ihrer Richtigkeit überzeugt, wurden sie doch von Menschen gesagt, die wir lieben und denen wir vertrauen. Irgendwann aber stellen wir fest, dass diese Sätze uns in unserer Persönlichkeit einengen. Sie sind wie die zu enge Bluse oder...

Wer hat schriftstellerische Fähigkeiten? Ich habe online etwas veröffentlicht! 1

Monika Wettig-Büschlepp
Monika Wettig-Büschlepp | Lübeck | am 19.01.2011 | 640 mal gelesen

Lübeck: Trave | Als mein Mann und ich noch im Sozialverband Seelze/Ortsteil Letter waren, fuhren wir eines Tages nach Lübeck, machten dort eine Stadtführung mit, hatten danach Zeit, die Stadt alleine zu durchwandern und trafen uns danach wieder am Bus, um die Heimreise an zutreten. Einpaar Nächte später, träumte ich von Lübeck, einer Frau, einem Mann und wachte danach auf, wunderte mich zwar, ich stand auf und schrieb auf, was ich...

1 Bild

"Stimme aus dem Chaos" 1

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Lübeck | am 06.01.2011 | 350 mal gelesen

Lübeck: An der Untertrave | Schnappschuss

1 Bild

Der Tante letzte Reise 1

Wolfgang Hovestädt
Wolfgang Hovestädt | Lübeck | am 05.02.2010 | 377 mal gelesen

Hätte Bodan das gewusst, dass es in Lübeck ein Krematorium gibt, vielleicht wäre diese Geschichte so nicht passiert. Aber so musste er, wider besseres Wissen, nach Holland fahren, um die Tante seiner Frau einem seiner Meinung nach bezahlbaren Krematorium zu übergeben. Dabei hat Lübeck doch ein sehr ordentliches. Allerdings ist das im Privatbesitz. Die Stadt hat es verkauft. Sie brauchte Geld. Außerdem waren die laufenden...

1 Bild

Mit Hartz, doch ohne Verstand 22

Wolfgang Hovestädt
Wolfgang Hovestädt | Lübeck | am 05.02.2010 | 426 mal gelesen

So alt waren sie, Edda und Franz, eigentlich noch nicht. Sie war Mitte Fünfzig und er zwei Jahre älter. Sie hatten sich in ihrem Leben nichts zu Schulden kommen lassen, außer, dass er mit vierundfünfzig arbeitslos wurde. Das ist nun drei Jahre her. Die Aussicht auf eine neue Stelle war schlecht. Das Alter, sein Alter. Also ging er zum Amt. Arge hieß die Stelle, die ihn mit dem Nötigsten versorgen sollte. Ein bitterer Weg....

1 Bild

Teekesselchenspiel: Bank oder Bank, Spende oder ?

Wolfgang Hovestädt
Wolfgang Hovestädt | Lübeck | am 05.02.2010 | 433 mal gelesen

Kinder spielen gern. Und sehr beliebt ist das Spiel “Teekesselchen”, das aber auch Erwachsene spielen können - und es wohl auch tun. Die Spielregel ist relativ einfach: man sucht sich ein Wort, für das es zwei Bedeutungen gibt. Zum Beispiel das Wort Mutter. Zum einen kann es ein Elternteil sein, hier das weibliche, und zum anderen ein Teil eines Befestigungssystems. Oder nehmen wir das Wort Schloss. Die erste Bedeutung...