Anzeige

Kunst im Gut - der Name ist Programm

35. Kunst im Gut
 
Buchstaben aus Untersberger Marmor von Bildhauer Tobias Freude
Scheyern: Klostergut Scheyern |

Am 30. September und 1. Oktober 2017 ist es wieder soweit: bereits zum 35. Mal organisiert Veranstalterin und Künstlerin Margit Grüner dieses außergewöhnliche Event im historischen Klostergut Scheyern (Landkreis Pfaffenhofen).

Wer zum ersten Mal die anregend bunte und vielfältige Atmosphäre von Kunst im Gut betritt, ist überwältigt von der Größe, Vielfalt und hohen Qualität der großen Kunstausstellung und des niveauvollen Unterhaltungsprogramms. Viel Neues zaubert Veranstalterin Margit Grüner auch dieses Mal auf der bunten Palette von Kunst, Musik und Theater: eine Sonderschau mit funkelnden Mosaik-Figuren, beeindruckende Lichtkunstwerke, abwechslungsreiche Unterhaltung im Musikcafé von stimmungsvoller Weltmusik bis zum amerikanischen Blues, ein poetisches Marionettentheater und viele neue Exponate, Workshops und Anregungen.

Große Ausstellung: Kunst, Kunsthandwerk und Design

Bildende Künstler verschiedenster Stilrichtungen sind eingeladen. Hier kann man mit den Künstlern persönlich in Kontakt treten und mehr über deren Werke, Gedankenwelten und Arbeitsweisen erfahren. Im schönen hellen Gang des sanierten Haupthauses trifft man auf Maler/innen und Bildhauer/innen. Über 100 Künstler und Kunsthandwerker stellen bei Kunst im Gut ihre Werke aus. Sie reisen teilweise von weit her an, um an dem besonderen Künstlermarkt teilzunehmen. So kommen zum Beispiel Holzbildhauer Will Schropp aus den Niederlanden und Textilkünstlerin Ursula Prammer aus Österreich. Die Prager Band Motovidlo hat bei Kunst im Gut bereits Kultstatus. Aber auch Künstler aus Bayern sind fester Bestandteil der Ausstellung. Beim Gang durch den herbstlichen Obstgarten sieht man die teils meterhohen glänzenden Metallplastiken von Remo Leghissa in den Himmel ragen und davor die immer wieder neu gestalteten Metallkugeln von Peter Schwenk. Skulpturen und Plastiken der verschiedensten Ausprägung, die von Metall-, Stein- und Holzbildhauern ausgestellt werden, sind seit Jahren ein Schwerpunkt bei Kunst im Gut.

Sonderschau

Im Haupthaus ist die Sonderschau „konträr“ zu sehen. Margit Grüners neueste in allen Farben prächtig funkelnde Mosaikfiguren sind dort präsentiert. Da trifft man „Ludwig II. und die Königinnen“ – ein prunkvoller Märchenkönig in einem ganz besonderen Reigen von Produktköniginnen wie die teils lebensgroßen Figuren der Hopfen-, Bier-, Wein- und Jagdkönigin. Vorab werden die Figuren zum ersten Mal öffentlich am 10. September in Scheyern, anlässlich des Europäischen Tages des offenen Denkmals in der ehemaligen Waldbauernschule. Der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days steht in diesem Jahr unter dem Motto „Macht und Pracht“. Das passt natürlich hervorragend zu den prunkvollen, funkelnden Mosaikfiguren. Bei Kunst im Gut stehen die in allen Farben schillernden Figuren dann in spannendem Kontrast zu den kraftvollen, teils archaisch, teils poetisch anmutenden Bronzeplastiken des Pfaffenhofener Künstlers Ulrich Holzner. Passend zum König Ludwig sind dieses Mal übrigens auch Münchner Moritatensänger geladen, die über Leben und Sterben des „Kini“ zu berichten wissen...
Im großen Innenhof herrscht buntes Markttreiben rund um den Biergarten. Alle Aussteller sind professionelle Vertreter ihres Faches wie Schreinermeister, Goldschmiedemeister, Modistinnen und präsentieren ihr selbst entworfenen und selbst gefertigten Stücke. Handelsware ist nicht erlaubt. In den angrenzenden Innenräumen geht's im Theaterraum und Musikcafé unterhaltsam zu und edle Mode, Schmuck, Keramik, Kleinmöbel, Glas- und Papierkunst werden von den Künstlern und Kunsthandwerkern präsentiert, die teilweise bis von Hamburg und Berlin anreisen.

Unterhaltungsprogramm

Immer wieder neue Theater-, Musikgruppen und Solisten machen Kunst im Gut zu einem unverwechselbaren Kulturfestival. Besonders für Kinder interessant sind die Mitmachworkshops in Mosaik, Vergolden, Drechseln, der Trommelkreis, Bambusbau und 2000 Riesenbauklötze. Im Biergarten, Musik- und Gartencafé ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Kunst im Gut bietet am ersten Oktoberwochenende ein rundum gelungenes Programm und begeistert Kunst- und Musikliebhaber/innen auf der Suche nach dem Besonderen ebenso wie Familien mit Kindern, die einen vergnüglichen Ausflug unternehmen möchten. Auf jeden Fall ein großes Kulturvergnügen!

Mehr Info zu Ausstellung und Programm
in unserem Online-Magazin zum Durchblättern:
http://viewer.dialogperfect.de/15296/Kunst_im_Gut_...
auf der Kunst-im-Gut-Webseite http://www.kunst-im-gut.de und auf Facebook
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 02.09.2017
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 02.09.2017
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 02.09.2017
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 02.09.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.