Anzeige

Sarstedts Wasserballerinnen wollen zum dritten Mal in Folge den Pokal in Buxtehude gewinnen

Sarstedts Jugend nimmt am größten deutschen Wasserballturnier teil.

(03.09.2013). Das Heidebad Buxtehude entwickelt sich immer mehr zum deutschen Wasserballmekka. Bei Deutschlands größtem Wasserballturnier starten am kommenden Wochenende 46 Teams aus dem Frauen-, Männer- und Jugendbereich. Mittendrin im zweitägigen Geschehen sind die Sarstedter Wasserballer des TKJ.

Operation Pokalverteidigung

Der TKJ schwimmt mit seiner U17-Jugend und den Frauen an. Besonders große Ambitionen haben die TKJ-Nixen von Trainer Andreas Paul. Die Sarstedterinnen haben in den letzten beiden Jahren das Turnier dominiert. Nun streben sie den dritten Titel in Folge an. Kein leichtes Unterfangen im Zwölferfeld. Sind doch auch die Ligakonkurrenten Lehrter SV und der SGW Bielefeld vertreten. Mit Neptun Cuxhaven, der jungen Mannschaft von der Nordsee sowie den französischen Gäste Stade Toulouse warten auf die Frauen des TKJ zudem bislang unbekannte Vereine auf dem Weg zur Titelverteidigung.

Neue Erfahrungen soll das Turnier für die TKJ-Jugend bringen. Die Jugendlichen des Trainerinnen-Duos Kaja Thiele und Annika Meereis starten erstmals bei solch einem großen Turnier. Insgesamt 600 Wasserballer spielen auf drei Feldern gleichzeitig. Insgesamt 180 Spielen werden von den turniererfahrenen Gastgebern vor den Toren Hamburgs durchgeführt.

Neben den ausländischen Teilnehmern Ter Apel/Niederlande und dem Airbus-Team aus Toulouse/Frankreich sind mit den beiden Zweitligisten Poseidon Hamburg und ASC Brandenburg auch hochkarätige Vereine am Start.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.