Anzeige

HCS zieht positive Bilanz auf Jahresmitgliederversammlung

Der HCS-Vorstand konnte in der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz ziehen. V.l.n.r.: Maik Prietzel (2. Vorsitzender), André Gröll (Schriftführer), Stephan Nave (Vorsitzender) und Stephanie Kuse (Kassenwart)
„Das Hauptorchester ist angewachsen“. Mit dieser guten Nachricht eröffnete der musikalische Leiter des Harmonika Club Sarstedt (HCS), Olaf Ahrens, seinen Bericht auf der diesjährigen Hauptversammlung des Vereins. Fünf neue Spieler seien aus dem ehemaligen Jugendorchester übernommen worden. Zu der Jahresversammlung im Stadtbad-Restaurant konnte der 1. Vorsitzende des HCS, Stephan Nave, fast ein Drittel der Vereinsmitglieder begrüßen. Dem HCS gehören derzeit 99 Mitglieder und 20 Quietschies an. Im Mai 2011 begannen beim aktuellen Quietschies Projekt 25 Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren, berichtete Anja Eichler stellvertretend über diese Gruppe. Sie sei dadurch verhältnismäßig groß und würde bei den Proben aufgeteilt, um die Kinder individueller und intensiver bei ihren ersten musikalischen Gehversuchen auf der Melodika begleiten zu können. Am Sonntag, 18. März, haben die Jüngsten des Vereins ihren ersten großen Auftritt: Im Rahmen der Jahreskonzerte des HCS am 17. und 18. März 2012, die erstmals im neuen Sarstedter Stadtsaal veranstaltet werden, stellen die Kinder einen Einblick in ihr bisher erlerntes Programm vor. Danach ist das Quietschies-Probejahr beendet, und die jungen Musiker steigen von der Melodika auf das Akkordeon um. Aus diesem Anlass soll wieder eine Akkordeonbörse organisiert werden. Zum diesjährigen Hauptkonzert hat sich der HCS auch Verstärkung eingeladen. Das Akkordeonorchester Ammerland wird zu Gast in Sarstedt sein und am ersten Abend mit auftreten. Aber auch aus den anderen Orchestern des Musikvereins gab es Positives zu berichten. So freut sich Dirigent Maik Prietzel bereits darauf, mit seinem 10-köpfigen Ensemble „Joy“ vorher Anfang März noch auf ein Übungswochenende zu fahren, um seinen Spielern für das Jahreskonzert noch den letzten musikalischen Schliff zu verpassen. Begleitet werden sie dabei vom Jugendorchester „Rhythmix“ unter der Leitung von Olaf Ahrens. Der lobte auch die Zusammenarbeit mit anderen musikalischen Gruppen. So veranstaltete der HCS im letzten Dezember bereits zum wiederholten Mal ein Adventskonzert mit dem Gospelchor A Kappella Ahrbergen. Diese fruchtbare Zusammenarbeit ergab sich erstmals im Rahmen der Sarstedter Musiktage 2009. So wollen die Musiker auch bei den diesjährigen 4. Sarstedter Musiktagen am Donnerstag, 12.07. wieder ein gemeinsames Konzert in der St. Nicolai Kirche in Sarstedt spielen. Neben der Teilnahme am AccorDayOn vom 30.08. bis 02.09. in Papenburg, möchte Ahrens sein Hauptorchester nach den Jahreskonzerten bereits wieder auf die nächste Teilnahme am International World Music Festival im österreischischen Innsbruck an Himmelfahrt 2013 vorbereiten. Auf diesem internationalen Wettbewerb hatte der HCS in der Vergangenheit bereits mehrfach erfolgreich abgeschnitten. Neben den Konzerten und verschiedenen Probenwochenendreisen bietet der Verein auch zahlreiche gesellige Veranstaltungen an. So berichtete Nave unter anderem von der Kloatscheet-Tour und der Vereinsfahrt zum Phaeno nach Wolfsburg im letzten Sommer, wie auch von der Weihnachts- und Faschingsfeier. Die nächste Sommeraktion wird nach Hamburg führen, bei der die Mitglieder sich von einem „Dialog im Dunkeln“ überraschen lassen können. Stephanie Kuse berichtete von einer entspannten Kassensituation im abgelaufenen Jahr. Das wird sie beim nächsten Mal so nicht wiederholen können, da verschiedene Renovierungsarbeiten am Vereinsheim zu Sondereffekten im finanziellen Ergebnis führen werden. Wahlen standen in der Jahresversammlung dieses Mal nur für die Kassenprüfer an. Hierzu sind Beate Ahrens und Anja Eichler einstimmig bestätigt worden. Stephan Nave dankte abschließend allen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und die umfangreiche Freizeit, die sie für den HCS eingesetzt haben. Einen besonderen Dank richtete er an André Gröll und Torsten Veckenstedt für deren Arbeit an der regelmäßigen Mitgliederzeitung „HCS-Kompakt“.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 25.02.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.