Anzeige

Alle Podestplätze belegt

Zwei Freunde, zwei Plätze, zwei Pokale für jeden
Sachsenhagen: MSC Münchehagen |

Erfolgreiches Wochenende für SMC im Auto und Kart

In das Geräusch der vorbeifahrenden Boote auf dem Mittellandkanal mischte sich am Wochenende in Sachsenhagen das Brummen der VW Ups vom ADAC Slalom-Youngster Cup. Am Samstag lud die SFG Rinteln zum Training ein, um die jungen Autofahrer auf die weiteren Rennen vorzubereiten. Leider nutzten nicht alle diese Gelegenheit, obwohl es dafür bei den eigenen Vereinen, denen die Fahrer angehören, kaum eine Möglichkeit zum Trainieren gibt. Aber diejenigen, die es genutzt haben, konnten am Sonntag beim 4. und 5. Lauf der SFG Rinteln und dem MSC Münchehagen dort auch gleich ihr neu erworbenes Wissen umsetzen. Dazu waren dann auch alle eingeschriebenen Teilnehmer erschienen. Sogar noch eine junge Dame mehr, die am Samstag das Training mitgefahren war und ab jetzt auch die Serie weiter als zweite Fahrerin im Team der jungen Autopiloten erweitert.
Mirco Tegeler und Niklas Bogen vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC konnten ihre beiden Mitstreiter der Klasse B auf hintere Plätze verweisen. Im ersten Rennen erreichte Tegeler Platz 1 und Bogen Rang 2. Das zweite Rennen schaffte die Gerechtigkeit zwischen den Beiden und Bogen war Platz 1 und Tegeler 2. Dieser musste seinen zweiten Wertungslauf mit dem Ersatzfahrzeug fahren, da bei einem UP wohl ein Getriebeschaden für ungewöhnliche Geräusche sorgte. Beide Fahrer freuten sich aber über zwei schöne Pokale und die für sie gerechte Verteilung der Podestplätze.
In Obernkirchen beim MC Schaumburg fuhr der Großteil der Stadthäger Jugend derzeit im Kart über den Asphalt. Erik Zarbock (K1) durfte dort den 3. Platz auf dem Podest einnehmen und seinem Hobby „Pokale sammeln“ wieder einen neues Erinnerungsstück hinzufügen. Nico Greth reihte sich auf den Mittelplatz 6 der Klasse ein und Eric Lammering konnte Platz 10 der 12 Fahrer erreichen. In der K2 kam Korben Hillebrands leider knapp am Treppchen vorbei auf Rang 4 von 10 Fahren. K3- Piloten Paul-Maximilian Deerberg, Jonas Lemm und Timo Greth übernahmen ebenfalls die Mittelplätze 11,12 und 13 der 22 Personen starken Truppe. Connor Fanck kam auf 18,Silas Fauth wurde 20. Auch in der K4 war die Mitte wieder für die SMC-Fahrer Dorian Rosemund (Platz 8) und David Mutschke (Platz 9) bei 16 Teilnehmern reserviert. Nur in der K5 beendeten leider Remus –Antonius Krüger und Lucas Mann die Liste mit den beiden letzten Plätze von 6 Startern. Ein sonniges Wochenende mit reichlich Motorsport im Schaumburger Raum konnte für dem SMC erfreulich zu Ende gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.