Anzeige

Peter Bauer: Bürger und Kommunen stärker einbinden | Energiewende jetzt

Frankensprecher Dr. Peter Bauer macht Druck beim Thema Energiewende

Fünf Jahre FREIE WÄHLER im Bayerischen Landtag: Die Energiewende muss jetzt umgesetzt werden

Sachsen b. Ansbach (ck) - Die FREIEN WÄHLER haben sich im Bayerischen Landtag vehement für einen Masterplan zur Energiewende und für ein eigenständiges Energieministerium stark gemacht. „Die Staatsregierung verschläft diese Themen. Es fehlt schlicht und einfach der Wille und die politische Gestaltungskraft von CSU und FDP, wirklich etwas voranzubringen“, sagt MdL Dr. Peter Bauer.
Erstes Ziel muss es zunächst sein, die heute bestehenden Zuständigkeiten für Energiefragen, die im Wirtschafts-, Landwirtschafts- und Umweltministerium angesiedelt sind, zusammen zu fassen, zu bündeln und in einem Ministerium zu konzentrieren.
Bei ihrem Einsatz für das Gelingen der Energiewende geht es den FREIEN WÄHLERN insbesondere um eine dezentrale Energieversorgung mit regionaler Wertschöpfung: „Nicht die Großkonzerne sollen in erster Linie von der Energiewende profitieren, sondern Bürger und Kommunen“, so Dr. Bauer. Doch genau hier gebe es derzeit noch große Probleme: „Den kommunalen Versorgern fehlt es an Planungssicherheit seitens des Gesetzgebers, die Kommunen selbst brauchen ein größeres Mitspracherecht und die Bürger müssen in Entscheidungsabläufe stärker eingebunden werden“, fordert Dr. Bauer. Nur so könne eine breite Akzeptanz für die Energiewende geschaffen werden. Für eine sinnvolle, zielgerichtete und erfolgreiche Energiepolitik fordern die FREIEN WÄHLER endlich energisches Handeln.
Wir werden dies ab 15. September in die Hand nehmen!
0
1 Kommentar
4.050
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 13.01.2015 | 14:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.