Gefährlicher Brand auf dem Gelände der Stadtwerke Rüsselsheim

Ein brennendes Holzlager auf dem Areal der Stadtwerke Rüsselsheim hat heute morgen circa 100 Feuerwehrleute beschäftigt. Eine Gastankstelle in der Nähe machte den Einsatz gefährlich.

In der Nacht zum Donnerstag wurde zunächst ein Flächenbrand gemeldet. Doch um 5:27 Uhr meldete das Polizeipräsidium Südhessen, dass ein Gebäude in Flammen steht. Dabei handelte es sich um ein Holzlager der Stadtgärtnerei. Eine Rauchwolke entwickelte sich und Anwohner wurden in Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, Ihre Fenster zu schließen. Richtig gefährlich wurde der Brand, als er auf eine Gastankstelle in unmittelbarer Nähe überzugreifen drohte. Dies konnte nach Angaben der Frankfurter Rundschau von der Feuerwehr durch eine Wasserwand vehindert werden.
Das Feuer ist mittlerweile unter Kontrolle. Noch ist unklar, was das Feuer ausgelöst hat. Auch ist noch nicht bekannt, ob es Verletzte gibt und wie hoch der entstandene Schaden ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.