Anzeige

Rothenburg ob der Tauber um eine Attraktion reicher

Die berühmten Leyk-Lichthäüser.
 
Die Auswahl ist groß im neu geschaffenen Verkaufsraum.
Rothenburg ob der Tauber: Erlbacherstrasse | Ich war heute mit meiner Kamera unterwegs und hab mir den neu angelegten Lotos-Garten in der Touristenhochburg Rothenburg ob der Tauber angeschaut.

Ein wunderschön angelegtes Areal in mitten eines Industriegebietes. Allerdings
bekommt man von dem wenig mit, ist man erst einmal durch die eigens aus
Indien importierte Eingangstür in den Lotos-Park eingetaucht.
Sofort hat man das Gefühl auf einem anderen Kontinent zu sein und es macht sich eine innere Ruhe und Entspannung breit. Mit viel Liebe und Jahrelanger
Vorbereitung ist es gelungen, hier eine echte Oase der Ruhe zu schaffen.

Im Jahre 1991 verschlug es den Gründer und Besitzer der Firma Leyk den, Kölner Bernd Schulz-Leyk in das beschauliche Rothenburg ob der Tauber. Er gründete in seinem Wohnort Wörnitz im alten Pfarrhof eine kleine aber feine Manufaktur für die mittlerweile weltweit bekannten „Leyk Lichthäuser“. Kurze Zeit später folgten weitere Filialen in Rothenburg und Füssen.
Darüber hinaus ist die Firma Leyk auch als Aussteller auf vielen Weihnachtsmärkten in Deutschland bekannt und vertreten.

Jedes seiner einzigartigen Modelle ist ein echtes Unikat und wird in aufwendiger Handarbeit von rund 20 Mitarbeiterinnen in den Werkstätten in Rothenburg hergestellt. In kleinen und limitierten Auflagen entstehen so die
meist nach Gebäude-Vorlagen aus Rothenburg ob der Tauber und anderen Historischen Sehenswürdigkeiten aus ganz Deutschland gefertigten Lichthäuser. Es sind kleine Schätze, die mittlerweile echten Sammler-Charakter erreicht haben und in verschiedenen Foren im Internet auch schon echte Liebhaberpreise erzielen.

Der Lotosgarten mit einer Größe von rund 1000 qm, ist ein kleiner Wunschtraum, den sich Hr. Schulz-Leyk hier verwirklicht hat. Unzählige Pflanzenarten von Zierkirschen, Taglilien, Bambus, Wacholderbäumen und Rhododendren und vieles mehr ist alles zu sehen. Zusätzlich sind viele kleine Teiche und Wasserfälle angelegt und verleihen so dem ganzen noch ein weiteres Flair einer echten Ruhezone. In einem extra errichteten 450 qm großen Verkaufsraum Kann man im Anschluss an den Gartenbesuch ggf. kleine Geschenke für die Lieben einkaufen oder aber in der eigens eingerichteten Cafè-Bar das ganze gastronomische Angebot, über Kaffee und Kuchen, bis hin zu kleinen Snacks und Cocktails genießen. Natürlich hat man auch die Möglichkeit, diese kulinarischen Schmankerl auch in dem weitläufigen Areal des Gartens zu verzehren. Überall sind kleine Sitzecken vorhanden und laden zum verweilen und entspannen ein. Die Geschäftsführerin Andrea Fetzer mit ihrem Team ist bestens auf jeden Ansturm vorbereitet und Dank flexibler Zulieferer ist stets für ausreichend Speis und Trank gesorgt. Auch für Familienfeiern kann man das Cafe anmieten.

Gerne werden auch Gruppen oder Bus-Reisende empfangen und vom Chef selber durch den Garten geführt und erhalten so einen weiteren Einblick in Entstehung und Aufbau der Anlage. Geöffnet hat der Lotos-Garten Sonntag bis Mittwoch in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr und Donnerstag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Feste Führungen finden täglich um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr statt. Sie beinhalten natürlich auch einen Rundgang durch die Manufaktur der Firma Leyk-Lichthäuser und geben so dem Besucher die Möglichkeit, die wirklich aufwendige Fertigung dieser kleinen Schätze zu sehen.

Mein persönliches Fazit, eine echte Bereicherung für Rothenburg ob der Tauber und eine wirklich Oase der Ruhe, in mitten unserer immer hektisch werdenden Zeit. Lassen Sie es sich nicht nehmen, diesen Moment der Entspannung in Ihre persönliche Reiseplanung mit einzubauen, es lohnt sich.



Quellen u.a.:
www.leyk-shop.com
ROTOUR Ausgabe Juli 2012
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
8.915
CHRISTINE Stapf aus Amöneburg | 31.08.2012 | 10:55  
42
Uli Dörr aus Stadtallendorf | 31.08.2012 | 12:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.