Anzeige

Feuerwerk mitten im Oktober

Roth: Iden | Ein Feuerwerk mitten im Jahr.
Ein bisschen über die Geschichte.
Alles began 1890 Edmund Iden legt den Grundstein für die spätere Unternehmensgruppe mit einer Christbaumschmuck- und Stangenlichthalterfabrikation in Berlin-Neukölln. Zwei Mitarbeiter und seine Frau Berta fertigen die Produkte, die Abnehmer selbst in Berlins weiterer Umgebung finden.
Dann 1936 Sein Sohn Ernst Iden übernimmt die Firmenleitung. Die Christbaumschmuckkollektion wird um die Handelsbereiche Festbedarf und Pyrotechnik erweitert. Am später Abend wird man mit orangensaft und sekt bedient ink. Kekse und Lebkuchen. Später gibt es dan das Feuerwerk. Wunderschönes Event und ein tolles Ambuiente.
1953 folgt Hans Iden mit 21 Jahren der Firmentradition. Das saisonabhängige Geschäft mit Weihnachts- und Feuerwerksartikeln wird um Papier- und Hygieneartikel ergänzt.
1982 wird der Berliner Fach C+C (heute: ISG Iden System Großhandels GmbH) gegründet. Alle Standorte des Unternehmens werden fortan als Abholmarkt konzipiert. Das Sortiment wird mit Öffnung des Berliner Fach C+C um den Bereich Spielwaren erweitert. Hans Jörg Iden ist inzwischen dem Unternehmen beigetreten und setzt die Tradition des Großhandelshauses in vierter Generation fort.
1992 nach der Wende werden die ersten Standorte in den neuen Bundesländern eröffnet: im Frühjahr das Iden Großhandelshaus Anklam in Mecklenburg-Vorpommern und im Herbst die Iden Golßen GmbH im Land Brandenburg. Hier entsteht auf insgesamt 20.000 qm das Zentrallager und Logistikcenter für die Unternehmensgruppe. 1996 folgt die Niederlassung in Leipzig.
1997 entscheidet sich die Unternehmensgruppe, ihre Standorte auf den Nordwesten des Landes auszuweiten. Die Iden Hamburg GmbH wird im selben Jahr gegründet.
2001 Erneut investieren die Gesellschafter in ein Bauvorhaben von 12.000 qm Größe. Die Iden Nürnberg GmbH wird Ende des Jahres als siebter Standort der Unternehmensgruppe eröffnet.
2005 Nach nur dreimonatiger Bauzeit eröffnet die Iden Hamburg GmbH im März ein neues Hochregallager. Damit hat der Standort in Barsbüttel seine Lagerkapazitäten auf 3.500 qm erweitert.
Ganz Wichtig dabei: Ist leider nur für firmen die in Großen Menge einkaufen.
0
1 Kommentar
15.727
ADOLF Stephan aus Peine | 07.11.2010 | 17:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.