Anzeige

Rostocker Stadtansichten: Neun Stunden Sonnenschein im Ostseeküstengebiet

Die Wassertemperatur der Ostsee liegt bei +3°, auf dem Becken des Fracht- und Fischereihafens „Alter Hafen Nord“ hat sich eine hauchdünne Eisschicht gebildet. Foto: Helmut Kuzina
Rostock: Stadtzentrum | Durch die spätwinterliche Wetterlage mit ausgiebigem Sonnenschein fühlt es sich trotzdem viel kühler an als vermutet. Dennoch scheinen Schnee und Eisglätte in diesem Monat ausgedient zu haben.

Verantwortlich für die eher ruhige Wetterlage im Februar ist das ausgedehnte Hoch über Skandinavien, das dafür sorgt, dass bis auf weiteres atlantische Tiefs ferngehalten werden.

Dass es so sonnig bleibt, ist jedoch nicht garantiert. Denn es ist durchaus möglich, dass sich im März noch einmal längere kalte Wetterepisoden zurückmelden.

Die Fotoserie entstand bei einem Streifzug durch die Hansestadt, und zwar vom Hafenbereich an der Unterwarnow bis zum Kröpeliner Stadttor im Zentrum der Altstadt.

Februar 2017, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.