Anzeige

Schützen der Schützengesellschaft Empelde on Tour

Schützen der Schützengesellschaft Empelde on Tour
Am Dienstag den 17. April 2018 besuchten die Schützen der Gesellschaft die Stadt Wilhelmshaven. Nach Ankunft und Bettenbelegung auf den Wohnschiff Arcona Baujahr 1943 ging es zur die Kaiser Wilhelm Brücke. Diese ist die größte Drehbrücke Europas. Mit einer Spannweite von 159 m und einer lichten Höhe von 9 m war sie bei ihrer Entstehung die größte Drehbrücke Europas – sie ist es auch heute wieder, da eine vergleichbare Brücke 1944 demontiert wurde. Ursprünglich hatten die Fahrbahnen der Brücke einen Eichen-Holzbelag, auf dem seit 1913 Gleise für die Straßenbahnlinie 2 zum Südstrand verlegt waren. Danach ging es weiter zum Deutschen Marienmuseum. Das Museum befindet sich in der früheren Scheibenhofwerkstatt, erbaut 1888, einem der ältesten noch erhaltenen Werkstattgebäude der früheren Kaiserlichen Werft. Dieses unter Denkmalschutz stehende Gebäude liegt im Verbindungshafen, einem alten Teil des Marinehafens. Danach führte der Weg zum Essen ins Inseleck und als Abschluss war zwingend noch ein Besuch in der Kogge erforderlich. Hier haben sich früher die Matrosen getroffen bei Ihrem Heimaturlaub. Oftmals war es so geregelt, dass vorne die Fregatten- und hinten die Zerstörerfahrer weilten. In geselliger Runde wurden die Erlebnisse des Tages ausgetauscht bevor es zurück zur Arcona ging. Dort haben die Schützen die Nacht verbracht und sind nach einem ausgiebigen Frühstück am Mittwoch zurück gefahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.