Anzeige

Radtour der Jedermänner der SG 05

Die Jedermänner



Ronnenberg-Springe und zurück


Die Jedermänner der SG 05 unter Leitung von Günter Buron hatten ihren jährlichen Tagesausflug mit dem Rad für Anfang Juli geplant, in der Hoffnung das Wetter spielt mit. Und das tat es dann auch, ca. 30 Grad waren angesagt.
Das Organisationsteam hatte eine wunderbare Strecke durch das schöne Calenberger Land ausgesucht. Über den Ronnenberger Ortsteil Vörie, wo wir die erste Trinkpause machten, ging es weiter über Steinkrug, bekannt durch die Glashütte Steinkrug, die Freiherr Wilhelm Carl Ernst Knigge (1771–1839) vom Gut Bredenbeck gegründet hatte bis zum Bennigser Freibad in Bennigsen.
Bennigsen ist bekannt durch das Rittergut Bennigsen, das seit mehr als 700 Jahren Stammsitz des niedersächsischen Adelsgeschlechtes von Bennigsen ist.
So kamen wir schon am Vormittag im Freibad an, und dem Wetter entsprechend, ein erfrischendes Bad nehmen, was auch einige Teilnehmer nutzten. Dann nahmen wir das von der Wirtin hervorragend vorbereitete zweite Frühstück zu uns, sodass wir für die weitere Fahrt gestärkt waren. An Völksen vorbei ging es dann über Alvesrode, bekannt durch seine eigene Wetterstation ( https://www.wetteralvesrode.com/ ) die im automatischen Wetterkartensystem integriert ist, nach Springe.
Springe ist bekannt durch den in Deutschland oftmals als Ersterfinder der Glühlampe geltenden Johann Heinrich Christoph Conrad Göbel (* 20. April 1818 in Springe ) und das von weitem sichtbare Glühlampen-Denkmal. (https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_G%C3%B6bel )
Da wir mittags dort ankamen war die Einkehr in ein griechisches Lokal eine willkommene Gelegenheit, den aufkommenden Hunger zu stillen.
Die Räder hielten ohne Panne durch. Leider führte der leichte Sturz einer Teilnehmerin zu einer leichten Verletzung, die sofort mit der Bordapotheke behandelt werden konnte.
Für den Rückweg hatte das Organisationsteam eine etwas andere Strecke gewählt, sodass wir auf einer weiteren schönen Strecke über Bredenbeck nach Gehrden gelangten, wo wir den Abschluss der Radtour in der Sportgaststätte bei vielen guten Gesprächen und einem kühlen Getränk ausklingen ließen. Gegen 19 Uhr etwa trafen wir wieder in Ronnenberg ein. Ein rundum gelungener Radausflug. Ein großer Dank gilt dem Organisationsteam.

Die gesamte Strecke ist hier zu sehen:

https://www.runtastic.com/sport-sessions/07aa8ff5-...

Text: Günter Hartmann, Bilder: Günter Hartmann, Jürgen Dohrmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.