Anzeige

Ronnenberg macht sich ein Bild

Ronnenberg: Stadtgebiet | Unter dem Motto "die schönsten Bilder über Ronnenberg von Ronnenbergern" startet die SPD einen Fotowettbewerb zu dem alle Bürger herzlich eingeladen sind.

"Wir wollen einen Jahreskalender erstellen, der die schönen Seiten Ronnenbergs mit Ronnenberger Augen zeigt", erklärt der Ortsvereinsvorsitzende Rudi Heim das Projekt. Hierzu werden Fotoaufnahmen gesucht, die den Jahreskalender für das Jahr 2013 schmücken sollen. Der Kalender, der zum Ende des Jahres kostenlos an alle Interessierten abgegeben wird, soll auf zwölf Bildern die Vielseitigkeit und Schönheit Ronnenbergs inklusive seiner sieben Ortsteile zeigen. Die schönsten Bilder werden anschließend unter Nennung der Fotographin bzw. des Fotographen in den Jahreskalender aufgenommen. Aus allen Fotos des Kalenders werden die drei besten Bilder von einer Jury ausgewählt und mit Preisen im Gesamtwert von über 100 Euro prämiert. Die Jury ist unter anderem mit Prof. Dr. Rolf Hüper, ehemaliger Fakultätsdekan der Fakultät für Medien, Information und Design an der Hochschule Hannover, besetzt. „Wir freuen uns, dass wir mit Rolf Hüper einen Fachmann für die Jury gewinnen konnten, dem aus den Studiengängen Fotojournalismus und Dokumentarfotografie, Mediendesign und visuelle Kommunikation die Welt der Fotografie gut bekannt ist“ freut sich Rudi Heim.

Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist denkbar einfach. Die Bilder können bis zum 09.11.12 per Mail an spd.stadt.ronnenberg@gmail.com gesendet werden. Hierbei muss die Mail mit Namen, Anschrift, Aufnahmedatum und Kurzbeschreibung des Bildinhaltes versehen werden.

Weitere Infos und die genauen Teilnahmebedingungen sind im Internet unter www.rudiheim.de einzusehen.
0
3 Kommentare
15.476
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 01.11.2012 | 11:45  
48
Kay Jöskowiak aus Ronnenberg | 01.11.2012 | 15:47  
15.476
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 01.11.2012 | 16:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.