Anzeige

FREIE WÄHLER fordern „Kummerkasten“ im Bürgerbüro.

Ronnenberg

Die Wählergemeinschaft FREIE WÄHLER Ronnenberg fordern weitere Verbesserungen des "Kundenservices" im Bürgerbüro.

Der Fraktionsvorsitzende Torsten Jung: „Wir wollen guten Service am Bürger leisten, dass bedeutet auch, dass wir den Service in den Bürgerbüros immer wieder auch hinterfragen und prüfen.

Dazu gehört es auch, dass eine moderne und offene Stadtverwaltung an der Kritik, an den Wünschen und Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger interessiert ist. Deswegen muss man es den Bürgerinnen und Bürgern so leicht als möglich machen, seine Kritik auch in geeigneter Form zu kommunizieren.“

Die FREIE WÄHLER Fraktion beantragen daher einen „Kummerkasten“ für das Bürgerbüro in Empelde sowie in der Außenstelle, Velsterstraße, in Ronnenberg.

Die eingehenden Nachrichten, Beschwerden, Ideen, usw. sollten dann regelmäßig ausgewertet und abgearbeitet, sowie dem Rat in Form eines Berichtes vorgelegt werden.

„Nur so ist eine stete Verbesserung im Sinne einer bürgerfreundlichen Verwaltung möglich“ so Jung weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.