Anzeige

E-Mobilität löst einige Zukunftsprobleme im Rahmen der Verkehrswende

 

Bei der Veranstaltung zur E-Mobilität der Grünen machten 4 Referent*innen deutlich, es braucht eine Verkehrswende zusammen mit einer Energiewende und da ist die E-Mobilität ein wichtiger Baustein.


Tanja Göbler Region Hannover:
In der Region Hannover wird Klimaneutralitätwird bis 2050 angestrebt.

Wie sieht die Mobilität in Zukunft aus?

  • Elektromobilitätskonzept
  • Elektrifizierung der Busse
  • Mobility as a service (MaaS): Konzeptionierung für den regionalen Busverkehr, Radschnellwegen und vieles mehr.

Alles mündet im Zehn-Punkte-Programm Verkehrswende.
Mehr dazu hier

Dr. Moritz Engberts, Region Hannover:

Mobilität und soziale Teilhabe am Beispiel Ronnenberg

Was hat die Region vor?
  • Zusammenhang von Verkehr, Mobilität und sozialer Teilhabe erforschen
  • Mobilitätschancen und dadurch soziale Teilhabe von Bevölkerungsgruppen steigern, die von Armut bedroht oder betroffen sind
  • Konzepte und Instrumente für eine integrierte Raum
  • Verkehrs- und Sozialplanung (weiter-)entwickeln.

Es soll ein Reallaborin Ronnenberg umgesetzt werden: Planung von Mobilitätsexperimenten

Was passiert in Ronnenberg?
  • Plattform mit Akteuren aus Wissenschaft, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Betroffenen als gleichberechtigte Partner*innen.
  • Interviews mit 900 Personen in Ronnenberg ab
  • Nachhaltige Mobilität ist Querschnittsthema, das ökologische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Aspekte einschließt.
  • Verkehrs- und Mobilitätswende als sozial-ökologische Transformation verstehen

Raimund Nowak, Geschäftsführer Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg zur E-Mobilität als Grüne Zukunftstechnologie.

Wir brauchen 100% Erneuerbare Energie und 50% weniger Verbrauch. Wasserstoff ist für den PKW/LNFZ keine Option. E-Mobilität wird in den nächsten Jahren auf jeden Fall billiger. Es muss im Rahmen der Globalisierung und Digitalisierung zu einer Dekarbonisierung kommen.

Grüne E-Mobilität:

  • Das Fahrzeug ist klein
  • Batterie angepasst
  • Grüne Rohstoff- und Produktionsstrategie
  • Recycling verbindlich - Ausbau erneuerbarer Energien Eine Batterie hat zwei Leben: first life im Auto, second life als Speicher und dann Recycling (91%)

Frank Glaubitz, Avacon AG mit Elektromobilität – Auf dem Weg zur Mobilität der Zukunft?

Avacon ist starker Partner mit E-Mobilitätslösungen für Kommunen und Geschäftskunden. Die E-Mobilität wird insbesondere für Personennahverkehr die Antriebsform der Zukunft. Der Anteil der elektrischen Fahrzeuge an Neuzulassungen und die Gesamtzahl nehmen schnell zu. Die Ladezeiten sind von der Ladeleistung der Ladestation und des Autos abhängig. Die Verfügbarkeit von öffentlicher Ladeinfrastruktur in Deutschland ist auskömmlich.
Die Preise für E-Autos werden attraktiver aufgrund von sinkenden Kosten für Batterien. Der Umstieg auf Elektromobilität ist schon heute möglich – und nachhaltig!

Bei der Diskussion „Ist die Elektromobilität grün" ist der Strommix entscheidend.

Jörg Rutzen (Vorstandssprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ronnenberg)
0
5 Kommentare
56.577
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.02.2020 | 11:29  
56.577
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.02.2020 | 11:32  
56.577
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.02.2020 | 11:35  
56.577
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 28.02.2020 | 11:38  
15.534
Jost Kremmler aus Potsdam | 28.02.2020 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.