Anzeige

THS-Klasse besucht Kalisalzmuseum

Nachdenkliche Gesichter am Streckenvortrieb in der "activity Zone".
Ronnenberg: Niedersächsisches Museum für Kali- und Salzbergbau | Es geht auch kurzfristig: In der Regel kann ein Besuch des Museums wochentags und vormittags problemlos arrangiert werden, wie der Besuch der Klasse 4a der Theodor-Heuß-Schule am 17. 09. 12 beweist. 24 muntere Schülerinnen und Schüler, aufgeteilt in zwei Gruppen, sahen sich unter Leitung ihrer Lehrerin in den Räumen des Kalisalzmuseums um auf den Spuren der industriellen Vergangenheit Empeldes.
Sie staunten nicht schlecht, als sie hörten, dass einmal über 1.100 Leute hier beschäftigt waren, und sie betrachteten fast ehrfürchtig die Ausstellunmgsstücke, die von der harten Arbeit der Kali-Kumpel Zeugnis geben. Das erfolgreiche Bestehen beim Zucker/Salz-Quiz wurde mit einer Süßigkeit belohnt, aber Höhepunkt des Rundgangs war sicherlich die eigene Arbeit am Salz mit Hammer und Meißel, und jede(r) steckte als Beweis seiner Tätigkeit zufrieden ein Stück selbstgeschlagenes Steinsalz in die Hosentasche. Die Lehrerin erfreute eine Urkunde zum Aushang im Klassenzimmer mindestens ebenso.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.