SG05 Jedermänner besuchen das Küchenmuseum

Auf 1400 m2 Ausstellungsfläche wird im Küchenmuseum "World of Kitchen" in Hannover die Geschichte der unterschiedlichsten Küchenkulturen - von der Urzeit bis in die Neuzeit dargestellt. Wir erfuhren von offenen Feuerstellen der alten Germanen, mittelalterlichen Küchen, großen Schloss-Küchen sowie von der häuslichen Küche des 19. und 20. Jahrhunderts. Bei der Gestaltung der Ausstellung hat man gezielt darauf geachtet, das Thema Ernährung auch den Kindern, die hier mit ihrer Schulklasse kochen dürfen, interessant zu vermitteln. Auf kindgerechte Weise lernen unsere Kleinen hier, worauf es beim Essen und in der Küche und ankommt.
Die Arbeitsweisen jeder Epoche werden im Küchenmuseum "World of Kitchen" ebenso präsentiert wie das bereits vor über 150 Jahren bekannte Wissen großer Köche. Und neben detailgetreuen Darstellungen finden im Küchenmuseum "World of Kitchen" durchaus auch die Geschichten aus den Küchen dieser Welt ihren Platz. Ein interessanter Einblick, der uns nicht dümmer gemacht hat.
Nach dieser Erkundung der Küchenwelt stärkten wir uns in einem bekannten Kultlokal mit Curry Wurst und verschiedenen Getränken. Ein schöner Abschluss. Wir danken unserer Monika Soltendieck für die Organisation.
Der Verein ( http://www.wok-museum.de/) trägt sich über die Besuchereinnahmen und erhält keine öffentlichen Fördermittel. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen, vom Vorschulalter bis zu Berufseinsteigern, das Wissen der Ernährungsbildung zu vermitteln. (Bild und Text: Günter Hartmann)
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Calenberger Zeitung | Erschienen am 19.07.2012
1 Kommentar
28.623
Kurt Battermann aus Burgdorf | 25.05.2012 | 18:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.