Anzeige

Musizierstunde des Matthias-Claudius-Gymnasium Gehrden

von links nach rechts: Laura, Henrietta, Liane, Lina, Pia Marie, Philip und Sarah

Am Mittwoch, den 14.11.2012 fand in der Aula traditionell die Musizierstunde statt.
Das Gymnasium bietet ihren Schülern einen Rahmen um ihr musikalisches Können zu zeigen. Solisten wie auch kleinere Ensembles gestalteten ein buntes Programm.
Ein ganz besonderes Ensemble konnte das Mandolinen- und Gitarrenorchester Empelde präsentieren. Sieben Jugendzupforchesterspieler glänzten mit ihrem Können. Sie entführten die Zuschauer mit dem Concertino Veneziano von Ralph Paulsen-Bahnsen ins frühe Venedig. Die Solomandoline im Larghetto wurde von der Jugendmusiziert Bundespreisträgerin Laura Engelmann gespielt, im Allegro spielte Henrietta Körbis, die aus dem Langenhagener Zupforchester stammt und auch erfolgreiche Jugendmusiziert Teilnehmerin ist, schwungvoll das Solo. Bei der Animal Party von Marlo Strauß konnte das Ensemble dann zeigen, welch unterschiedlichen Töne sie aus ihren Instrumenten locken können und wie gut sie im Zusammenspiel sind.
Alle sieben Jugendlichen besuchen das MCG Gehrden von der fünften bis zur neunten Klasse. Vier von ihnen besuchen den Musikzweig. Der Musikzweig bildet eine Ergänzung der musischen Akzentsetzung am MCG. Entsprechend bieten Musikzweigklassen den Schülerinnen und Schülern aufgrund ihres gemeinsamen Interesses ein motivierendes und besonders günstiges soziales Umfeld. Wie Erfahrungen mit Schülern von Musikzweigen auch anderer Schulen belegen, ergeben sich neben der aktiven Musiziermöglichkeit auch Vorteile für Motivation und Lernverhalten in anderen Unterrichtsfächern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.