Anzeige

Mit der Lok auf dem Rundkurs in Empelde

Hier zieht die kleine Diema-Lok den Besucherzug durch die Anlage unter der B 6 in Hildesheim
Ronnenberg: Niedersächsisches Museum für Kali- und Salzbergbau Empelde |

Am 08. September ist der Entdeckertag der Region.

Das Kalisalzmuseum hat an diesem Tag etwas ganz besonderes zu bieten. In Zusammenarbeit mit dem Feldbahnmuseum Hildesheim gibt es einen Fahrtag in Empelde!
Die engagierten Feldbahner werden eine kleine Diesellok, den "Schienenkuli", auf das Gleisoval stellen und für große und kleine Besucher Rundfahrten anbieten. Mitgebracht haben sie dann auch einen Wagen mit Sitzbänken, und der Zug wird ergänzt durch Förderwagen (Loren) aus dem Bestand des Kalisalzmuseums.
Zum ersten Mal wird damit nicht nur das Grubenfahrrad in Aktion sein, sondern eine echte Eisenbahnfahrt möglich werden, und das ist etwas, von dem die Museumsmitarbeiter schon lange geträumt haben, seit sie in mühevoller Kleinarbeit Schienen gebogen, Gleise verlegt und auf die Reparatur der eigenen Benzollok gewartet haben. Die ist übrigens immer noch nicht fertig...
Wie so ein Zugbetrieb aussieht, das zeigen die Hildesheimer an ihren Fahrtagen, und es kann nur empfohlen werden, das selbst einmal mit zu erleben. Ist das Eintrittsgeld erst einmal entrichtet, sind alle Fahrten frei, und dabei gibt es, einmal von technisch bedingten Unterbrechungen abgesehen, keine Pausen. Es gibt Führungen durch das Gelände unter der B 6, Bratwurst und Getränke werden angeboten, der Lokschuppen wird umfunktioniert in ein Café mit selbst gebackenem Kuchen, und schließlich stehen überall Loks und Wagen, die im Hildesheimer Raum wirklich gelaufen sind, zur Besichtigung bereit.
Wer also das Fahrvergnügen in Empelde nicht versäumen will, der komme am Sonntag, 08. 09. zum Kalisalzmuseum. Geöffnet ist von 10 bis 17 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.