Anzeige

Burgen und Schlösser in der Region Hannover - Teil 8 - Rittergüter in Ronnenberg

3
Noch mit Wassergraben: Gut in Ihme-Roloven.
Ronnenberg: Ronnenberg / Ihme Roloven /Benthe | Umkreisen wir von Springe nun die östlichen Deisterhänge und gelangen nach Ronnenberg. Die Kirche von St. Michael ist bedeutend, prachtvolle Burgen oder Schlösser hat die Gemeinde jedoch nicht aufzuweisen. Gleichwohl, ein paar Rittergüter gab es auch hier.

Ein schlichtes Fachwerkherrenhaus aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ist vom ehemaligen Gut in Benthe, Am Wallteich 1, übrig geblieben. Der benachbarte Benther Berg ist zudem ein schönes Ziel für einen Wochenenddausflug (inclusive Hügelgräber), im Ort selbst ist auch die Windmühle und die „Sieben Trappen“, eine Kreuzsteingruppe, sehenswert.

Beeindruckender als das Gebäude in Benthe ist immerhin die Gutsanlage in Ihme-Roloven. Die denkmalsgeschützte Anlage wird noch heute von einem Wassergraben umgeben. Das alte eingeschossige Herrenhaus stammt wahrscheinlich aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhundert. Bereits Mitte desselben Jahrhunderts entstand das neue verbretterte Herrenhaus mit mittigen Erkerhaus. Früher soll das Gut etwas weiter nach Weetzen hin gelegen haben, war aber ebenfalls bereits durch einen Graben geschützt. Der Sage nach wurde das alte Gut im 30jährigen Krieg zerstört. Über eine Obstbaumallee war das Gut einst mit dem sogenannten Bettenser Garten, einer ehemaligen Plantage, verbunden. Das hier stehende Bruchsteingebäude soll 1794 als Jagdschlösschen errichtet worden sein.

An der Straße nach Gehrden weist auch der zentrale Ort Ronnenberg noch ein Rittergut auf. Sein erster Besitzer, Heinrich Knigge, erbaute 1864 das Herrenhaus. Hingegen ist das Rittergut in Weetzen ebenso verschwunden wie der fränkische Edelhof von Vörie, der einst Keimzelle des Ortes war. Auch im Zentralort Ronnenberg selbst soll es im frühen Mittelalter einen Herrensitz gegeben haben, dessen Ursprung ein Königshof war und der später zum Gerichtshof, dem Vrygthof wurde. Das Adelsgeschlecht derern von Ronnenberg starb aber schon in der Mitte des 14. Jahrhunderts aus.

Wenden wir uns in der nächsten Folge Gehrden zu. So viel sei schon verraten: Hier spukte eine weiße Frau auf dem Burgberg.

Gliederung:
01. Einleitung / Literaturverzeichnis - 30.10.11
02. Burgen im Stadtgebiet von Hannover - 04.11.2011
03. Schlösser der Stadt Hannover – 13.11.2011
04. Burgen und Herrensitze in Hemmingen – 24.11.2011
05: Herrensitze in Laatzen – 15.12.2011
06. Schlösser und Burgen der Stadt Pattensen –
02.01.2012
07. Springe – Waldspaziergang mit Burgresten –
08.01.2012
08. Gutshäuser in Ronnenberg – 20.01.2012
09: Gehrden- Auf dem Burgberg ging eine weiße Frau um – in Vorbereitung
3 1
1
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
79.779
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.01.2012 | 15:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.