Anzeige

2. Bundespreis für Empelder Zupfer

Am Pfingstwochenende fand der 56. Bundeswettbewerb Jugend musiziert statt. Vier Zupfer vom Mandolinen. und Gitarrenorchester Empelde reisten dafür nach Halle, um sich ein letztes Mal der Jury zu präsentieren. Belohnt wurden sie mit einem 2. Bundespreis. 

Rund ein Jahr haben sich Nick Bahrami, Katharina Podtsepkine (Mandoline), Jonna Pieck (Mandola) und Eda Karaca (Gitarre) mit ihren Lehrern Cornelia und Friedrich Engelmann für das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands vorbereitet. Über 15.000 Kinder und Jugendliche starteten im Januar in die erste Runde, die regional ausgetragen wird. Es folgten die Landeswettbewerbe und schließlich schafften es fast 3.000 Musiker, darunter das Quartett, zur Endrunde. In der Händel-Stadt Halle fand der Bundeswettbewerb einen tollen Rahmen. Gleich am ersten Wertungstag waren die jüngsten Zupfer an der Reihe, es gab eine breite Mischung aus interessanten Stücken. 
Doch nur zwei Wochen zuvor, schien die Teilnahme am großen Wettbewerb plötzlich nicht mehr möglich. Beim Sportunterricht brach sich die Gitarristin Eda ihren kleinen Finger - der natürlich dringend gebraucht wird! Nach einem Schock ging es dann an die Planung, was wäre jetzt noch möglich? Überraschenderweise wurde schon schnell ein sehr guter Ersatz gefunden. Jonah Schröder lernte in größter Geschwindigkeit die schweren Stücke und ermöglichte durch sein intensives Üben die Fahrt nach Halle. 
Vor der Mittagspause war es dann soweit, wenig aufgeregt spielten die vier erstmals in neuer Besetzung vor der Jury und konnten all ihr Können abrufen. Abends gaben die Juroren noch wertvolle Tipps für die Zukunft und dann hieß es warten. Die Ergebnisse wurden erst am nächsten Abend verkündet. Doch das Warten hatte sich gelohnt: Stolz wurde der 2. Preis auf Bundesebene angenommen. Ein großartiges Ergebnis! 
Noch einmal zu hören ist das Quartett am 1. Juli beim zweiten Montagskonzert um 18 Uhr in der KGS Empelde. Der Verein präsentiert nach dem Erfolg im letzten Jahr erneut den Nachwuchs in Orchestern, Solo-Beiträgen und Kammermusikformationen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.