Anzeige

Sozialverband unterwegs in der Eifel

Gruppenbild in Bernkastel
Der Sozialverband Ortsverband Ronnenberg (SoVD) war acht Tage mit dem Reiseunternehmen Baumeister in der Eifel unterwegs und übernachtete in Bitburg im Hotel Eifelstern. Gleich am 2. Tag unternahmen wir einen Ausflug in die Vulkaneifel, die mit ihren erloschenen Vulkanen und geheimnisvollen Kraterseen zu den ältesten und geologisch interessantesten Gebirgen der Welt zählt. Trichterförmige Krater füllen sich mit Regenwasser und bilden heute die zahlreichen Maare. Unsere Fahrt ging entlang der Vulkanstraße nach Gillenfeld, wo sich ebenfalls zahlreiche Maare befinden. Am 3. Tag besuchten wir Trier, die älteste Stadt Deutschlands. Die Römischen Baudenkmäler in Trier, bestehend aus Amphitheater, Barbarathermen, Kaiserthermen, Konstantinbasilika, Porta Nigra, Römerbrücke, Dom sowie die Liebfrauenkirche und der Igeler Säule vor den Toren der Stadt, zählen seit 1986 zum UNESCO-Welterbe. Daneben gibt es viele weitere bedeutende Kulturdenkmäler aus späteren Epochen. Der 4. Tag führte uns durch die „kleine Luxemburgische Schweiz“. Die 1000-jährige Stadt Luxemburg , auch ein Weltkulturerbe, ist ein europäischer Schmelztiegel und bietet weit mehr als das berühmte Bankenviertel. An der Luxemburger Weinstraße ging es entlang der Mosel wieder zu unserem Hotel. Am 5. Tag hatten wir bSozialverband unterwegs in der Eifel usfrei. Viele wanderten oder fuhren mit Öffis nach Bitburg und schauten sich dort die Innenstadt an. Am nächsten Tag stand das Lessetal auf dem Programm. Dort gibt es die berühmte Höhle von Han, die im Michelinführer mit 3 Sternen ausgezeichnet wurde. Der zugängliche Teil ist ungefähr 2 km lang, der mit seinen gigantischen Stalaktiten, farbenprächtigen Steinformationen und magischen Lichtreflexen einfach faszinierend ist. Am 7. Tag schipperten wir auf der Mosel von Traben-Trabach nach Bernkastel-Kues. Bei Kaffee und Kuchen konnten wir die herrliche Mosellandschaft noch einmal genießen. Zurück in Bitburg besichtigten wir die bekannte Bitburger Brauerei. Erwähnen möchte ich unbedingt, dass wir alle Tage von einer kompetenten Reiseführerin begleitet wurden. Wir freuen uns schon auf die im Oktober stattfindende Donauschifffahrt mit der Fa.Baumeister.

Die Bilder sind alle von Horst Militz
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.