Anzeige

Der Trimmpfad von Jügesheim

Übersichtsplan vom Trimmpfad bei Jügesheim
 
An diesem Parkplatz beginnt der Trimmpfad von Jügesheim
Rodgau: Trimmpfad |

Im Internet findet man unter Trimm-Dich-Pfad.com die Standorte von zahlreichen Trimmpfaden. Außerdem bekommt man über die Partnerseite Fitnesspfad.de verschiedene Ersatzzschilder für Trimmpfade angeboten. Diese wurden in Jügesheim verwendet.

Auf Trimm-Dich-Pfad.com ist über den Trimmpfad von Jügesheim zu lesen:
"Die Stadt Rodgau bietet seit Mitte 2014 nun seinen Bürgen einen neuen Trimm Dich Pfad. Das Design der Schilder haben wir genommen. Gedruckt wurden die Daten von einer örtlichen Firma, um die örtliche Wirtschaft zu unterstützen. Trimm-Dich-Pfad.com liefert zudem noch 3 Outdoor Sportgeräte aus natürlichen Holz. Der Aufbau wurde örtlich über den Bauhof realisiert."

Der neue Trimmpfad verfügt über 20 Stationen mit folgenden Übungen:

01 - Lockerung
02 - Armkreisen
03 - Kombi-Station Wechselsprint / Bocksprung
04 - Rumpfschwingen
05 - Beine und Arme kreisen
06 - Kniebeuge
07 - Taillenbeuge
08 - Reck Station - Klimmzug / Dips
09 - Bein-Seitheber
10 - Sprinten
11 - Kniewippe
12 - Wechselsprung
13 - Faustgriff
14 - Armpresse
15 - Rücken/Bauch Station
16 - Absatzliegestütz
17 - Knieheber
18 - Oberkörper
19 - Sprossenhangeln
20 - Unterkörper

Eine Infotafel am Beginn des Trimmpfads zeigt den Verlauf des Trimmpfads mit Miniaturen der Stationsschilder. Zudem finden sich kleine quadratische Wegweiser, welche an verschiedenen Stellen zeigen, wo der Trimmpfad verläuft. Zur Ausstattung gehören fünf Geräte, welche zu den Station 3, 8, 12, 15, 16 und 19 gehören. Dabei wird ein Gerät gemeinsam für die beiden anliegenden Stationen 15 und 16 genutzt. Die Geräte stammen von der Firma Eibe und finden sich auch auf anderen Trimmpfaden, etwa dem Trimmpfad von Stadtallendorf. Dieser hat zwar nur zehn Stationen, aber dafür sind alle Stationen mit Geräten ausgestattet.

Der Trimmpfad von Jügesheim verläuft auf abwechslungsreicher Strecke durch einen Wald. Dominierende Baumarten am Weg sind Buchen und Kiefern. Der Trimmpfad verläuft nahezu eben.

Der Trimmpfad früher

Der Trimmpfad von Jügesheim war früher einer der in den siebziger Jahren überall entstandenen Vita-Parcours. Daran erinnerte auch im Jahr 2017 noch ein vollständig erhaltener Vita-Parcours-Wegweiser zwischen den Stationen 8 und 9, welcher teilweise in eine Kiefer eingewachsen war. Laut einer Pressemitteilung der Stadt Rodgau erhielt der Trimmpfad 1979 neue Schilder und wurde 1988 zuletzt instand gesetzt. Danach erfolgten nur die nötigsten Unterhaltunsmaßnahmen, zu denen der Abbau defekter Geräte gehörte.

Bei der 2015 abgeschlossenen Erneuerung des Trimmpfads wurde die komplette Ausstattung ersetzt. Die Strecke und die Position der Stationen scheinen dabei weitestgehend beibehalten worden zu sein. Das ließ sich an im Gebüsch liegenden Holzteilen früherer Geräte oder an kleinen hellblauen Plastikresten von früheren Schildern an Bäumen erkennen.

Bei der Erneuerung wurde also die Zahl der Geräte am Trimmpfad deutlich reduziert. Ein klassischer Vita-Parcours verfügt über 20 Stationen, von denen 13 mit Geräten ausgestattet sind (Übungen 1-5, 7 und 18 ohne Gerät). In Jügesheim finden sich immerhin an den Stationen 8 und 19 ähnliche Geräte wie früher. Zu den anderen Geräten wie auch den meisten Übungen gibt es keine Entsprechung beim Vita-Parcours.

Wahrscheinlich musste aus Kostengründen die Anzahl der Geräte reduziert und somit auf einen Wiederaufbau eines Vita-Parcours verzichtet werden. Laut Angaben der Stadt Rodgau standen 10000€ aus dem städtischen Haushalt zur Verfügung.
Bei der Entscheidung für einen Vita-Parcours hätte man übrigens bei der Beschilderung auf den gleichen Anbieter zurückgreifen können, da dieser auch Schilder mit den Vita-Parcours-Übungen anbietet.

Aus früheren Jahren stammen wahrscheinlich drei am Rande des Weges stehende Holzstücke mit Streckenangaben (Start, 1000, 2000) sowie ein Hinweisschild, dass man auf dem Trimmpfad Papier und Essensreste nicht wegwerfen soll.

Die folgenden Bilder entstanden bei einem Besuch des Trimmpfads am 28. April 2017. An dem anfangs noch strahlend blauen Himmel zogen während der Fototour leider dichte Wolken auf, so dass für ungefähr die Hälfte der Trimmpfadaufnahmen auf Sonnenschein verzichtet werden musste.

Links

https://www.rodgau.de/index.phtml?object=tx%7C1.800.1&ModID=7&FID=1889.7860.1&sNavID=1888.297&mNavID=1888.297
https://www.op-online.de/region/rodgau/trimmpfad-r...
http://www.fr.de/rhein-main/alle-gemeinden/kreis-o...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.