Anzeige

Antwort aus dem All

Nördlinger Funker senden zur ISS

Am Samstag den 22.04.2017 gelang dem DARC-Ortsverband Nördlingen ein Kontakt zur Raumstation ISS.

Der 2 Wege Kontakt gelang auf 145.825 Mhz in der Betriebsart APRS. Ein Datenpaket mit Rufzeichen und Koordinaten wurde aus dem Ries zur ISS gesendet, von dieser empfangen und zur Erde zurückgeschickt. Eine zweite automatisch arbeitende Amateurfunkstation hörte das zurückkehrende Datenpaket und stellte dieses ins Internet.

Die ISS umrundet die Erde in 400 Km Höhe mit 28.000 Km/h. Daher hat man für einen Kontakt nur ein Zeitfenster von wenigen Minuten. „Nun wird eine QSL-Karte (Bestätigungskarte in Form ähnlich einer Postkarte) von der Raumstation verschickt.“, freut sich Martin Rudler DG3MR und berichtet: „Während des Überflugs empfingen wir von der ISS auch die Signale anderer europäischer Funkamateure.“

Die Nördlinger Funkamateure treffen sich jeden zweiten Freitag im Monat. Treffpunkt siehe www.amateurfunk-noerdlingen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.