Anzeige

Verbandschef nimmt seinen Hut - Fried Krüger scheidet nach zwölf Jahren Arbeit im Tourismusverband aus dem Amt.

gefunden auf Aktuelle Nachrichten - OSTSEE-ZEITUNG.DE (Artikel lesen)

Ribnitz-Damgarten: Fried Krüger (42), Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fischland, Darß, Zingst, nimmt seinen Hut. Am 30. Juni ist für ihn der letzte Arbeitstag im Löbnitzer Storchenhaus.Schon seit Tagen wird in unserer Region über diesen überraschend angekündigten Rücktritt diskutiert und spekuliert. Dies auch, weil der Verband mit einer offiziellen Mitteilung bisher nicht an die Öffentlichkeit trat, obwohl der Abschied Krügers bereits in einer Tagung des Vorstandes am 20. Mai beraten und beschlossen worden sein soll.Gestern informierten nun Heino Schütt, 1. Vorsitzender des Tourimusverbandes, und Geschäftsführer Fried Krüger gemeinsam. Wie beide betonen, stellen die jetzt begangenen 20 Jahre Tourismusverband ?gleichzeitig eine wichtige Gelegenheit dar, um bei dem Einen oder Anderen daraus persönliche Entscheidungen abzuleiten.? Nach zwölf Jahren in derselben Funktion hat Krüger offenbar eine solche Schlussfolgerungen gezogen. Er scheidet nämlich auf eigenen Wunsch aus, um ? wie er verlauten lässt ? sich neuen Herausforderungen zu stellen: ?Man sollte immer gehen, wenn es gut läuft, und in diesem Sinne ziehe ich nach langer und erfolgreicher Verbandsarbeit jetzt bewusst einen Schlussstrich. Ich bleibe aber der Region auf jeden Fall erhalten.? Der scheidende Geschäftsführer erklärte weiter: ?Wie vielen bekannt ist, habe ich Wirtschaftskommunikation studiert und komme damit ja aus dem Marketing- und Kreativbereich.? Er habe schon viele neue Ideen, die ihn reizen, sie umzusetzen. ?Da der Tourismus und seine Potenziale auch weiterhin ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit sein werden, gibt es auch in Zukunft ein gutes Miteinander mit dem Verband. Vielleicht werde ich ja bald selbst in neuer Funktion darin Mitglied?, meinte Krüger.Vorstandschef Heino Schütt ließ wissen, dass der Vorstand seinem Geschäftsführer für die landesweit anerkannt gute Arbeit gedankt und ihm alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt gewünscht habe. Dafür, dass die Geschäfte des Verbandes kontinuierlich weitergeführt würden, werde gesorgt. Kommissarisch führt diese gegenwärtig Jürgen Schulze, Prerows Kurdirektor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.