Anzeige

Asbest: Wege in Ahrenshoop und Wustrow werden sofort gesperrt

gefunden auf Aktuelle Nachrichten - OSTSEE-ZEITUNG.DE (Artikel lesen)

Ribnitz-Damgarten: Wegen gesundheitsgefährdender Belastung mit Asbest müssen zwei Wege im Bereich Wustrow und Ahrenshoop umgehend gesperrt werden. Das ist das Ergebnis einer flächendeckenden Untersuchung von geschotterten Rad- und Wanderwegen im Bereich des Amtes Darß/Fischland. Am Mittwoch wurde das Gutachten vorgelegt. Urlauber hatten verdächtiges Material gefunden und sich an Medien gewandt.Betroffen sind der Dünenweg südlich Wustrows vom Windrad in Richtung Seebrücke auf einem 550 Meter langen Abschnitt sowie der Hochuferweg vom Strandaufgang in Höhe Pappelallee in Richtung Norden auf einem rund 740 Meter langen Teilstück. Untersucht wurden im Amtsbereich insgesamt rund 15 Kilometer Rad- und Wanderwege.Das weitere Vorgehen wird mit den betroffenen Kommunen, dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt sowie einzelnen Grundstückseigentümern abgestimmt. Auf den Kosten bleiben Ahrenshoop und Wustrow sitzen. Denn die damals tätigen Firmen existieren nicht mehr, auch Rechtsnachfolger gebe es nicht, heißt es von Bauamtsleiterin Christina Drude.Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Ribnitz-Damgartener Zeitung).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.