Anzeige

Wie schaffen wir die Verkehrswende am Niederrhein? Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Heiner Monheim

Wann? 20.11.2019 18:00 Uhr

Wo? Stadthalle Rheinberg, Kirchpl. 10, 47495 Rheinberg DEauf Karte anzeigen
Wie schaffen wir die Verkehrswende am Niederrhein? (Foto: Flyer Einladung Stadt Rheinberg)
Rheinberg: Stadthalle Rheinberg |

Viele Menschen empfinden die Preise für den ÖPNV als Zumutung. Busse bleiben daher an Wochenenden oftmals leer.

Bus und Bahnfahren im Kreis Wesel ist einfach zu teuer.

Eine einfache Fahrt von Wesel nach Duisburg kostet 12,80 Euro. Mehr als 45 Prozent der Beschäftigten im Kreis Wesel arbeiten in Teilzeit oder Leiharbeit oder sind geringfügig beschäftigt. Mehr als 50.000 Menschen im Kreis Wesel, die von Transferleistungen leben müssen, werden am Recht, auf Mobilität gehindert. Im VRR werden derzeit 38,65 Euro für ein Sozialticket verlangt. In den Regelsätzen für Hartz IV - Betroffene werden aber nur 28,39 Euro ausgewiesen. Wie kann es sein, dass Menschen 9,1 Prozent ihres Einkommens für ein Ticket ausgeben müssen, mit dem sie am Wochenende nicht einmal ihre/n Ehepartner mitnehmen dürfen. Hinzu kommt, dass die Reichweite des Tickets gerade in einem ländlich geprägten Kreis Wesel nicht ausreicht. Während die meisten Menschen in unserem Land mit einem günstigen Flugticket um die halbe Welt reisen können, kommen arme Menschen mit einem teuren VRR-Sozialticket nicht über ihren Landkreis hinaus. Arbeitsstellen, Freunde oder nächste Verwandte in Oberhausen oder Duisburg bleiben für sie unerreichbar. Bürgernah, bezahlbar, klimafreundlich!
(Quellangabe: Textteile Einladungsflyer Stadt Rheinberg)

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Heiner Monheim
Mittwoch, 20. November 2019
Infostände ab 18:00 Uhr, lokale Akteure stellen ihre Projekte vor.
Der Vortrag beginnt um 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!

Stadthalle Rheinberg
Kirchplatz 10
47495 Rheinberg
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
40.941
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 14.10.2019 | 04:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.