Anzeige

Wieder Blidenschießen zum Tag des offenen Denkmals auf der Burgruine Wysburg

Wann? 10.09.2017

Wo? Weisbach, 07368 Remptendorf DE
Remptendorf: Weisbach | Wysburg | zum Tag des offenen Denkmals wird am 10.09.2017 traditionsgemäß wieder die Steinschleuder des Burgvereins zum Leben erweckt.
Das Blidenmodel wurde geschaffen um die Wurfkraft der Belagerungswaffe zu demonstrieren, mit der die Burg im 14. Jahrhundert während einer Belagerung "sturmreif" geschossen wurde. Mehrere Dutzend Blidenkugeln bis zu 80 kg Gewicht zeugen von dem Beschuß.
Die in zeitgenössischen Dokumenten "Raubburg" genannte Anlage wurde nach der Erstürmung vollständig geschleift und nie wieder aufgebaut. Neueste Untersuchungen des Keramikinventars deutet auf eine Zerstörung um 1345.
Die folgenden Jahrhunderte diente sie den Weisbachern als Steinbruch, geriet in Vergessenheit, wurde vom Wald erobert und war als Burg im Gelände nicht mehr auszumachen.
Nur eine Sage erzählte von einem wilden Raubgrafen, der letztendlich seiner gerechten Bestrafung nicht entfliehen konnte und mit seiner Besatzung "am Halse bestraft" wurde.
Seit 1986 bei einer Sondagegrabung die ersten Blidenkugeln gefunden wurden werden durch den 1994 gegründeten Burgverein regelmäßig Ausgrabungen und Sicherungsarbeiten auf der Burg durchgeführt. Neu entsatnden ist die Abdeckung des Backhauses und des Backofens, so daß dieser nach Jahren des Schlummers unter Planen erstmals frei gezeigt werden kann.
Was hier zu sehen ist, ist eine unverfälschte, weil im Laufer der Jahrhunderte nie überbaute Burganlage.
Es werden Führungen auf der Burg und im Burgmuseum angeboten und auf halbem Wege zwischen Weisbach und der Burg die besagte Steinschleuder abgeschossen....

Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt....

www.wysburg.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
6.024
Erwin Zimmermann aus Bad Kösen | 12.09.2017 | 20:13  
131
Thomas Dude aus Sömmerda | 15.09.2017 | 08:00  
6.024
Erwin Zimmermann aus Bad Kösen | 15.09.2017 | 18:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.