Anzeige

Mordsspaß auf Schloss Scherneck mit den Candlelight Killers

Welche Zutaten braucht man für einen gelungenen Abend mit Gaumenschmaus bei erstklassiger Unterhaltung? Man nehme ein spannendes Stück, das zwei unterhaltsame Schauspieler in einem guten Restaurant aufführen. So lässt sich das Stück „Candlelight Killers – Der (fast) perfekte Doppelmord“ beschreiben, das am Mittwoch, den 29. Dezember im Schlossbräustüberl auf Schloss Scherneck (Gemeinde Rehling) aufgeführt wurde. Der Veranstalter von „Dine and Crime“, Patrick Naumann, zeigte sich zufrieden mit der Resonanz auf den Abend: „Wir sind ausgebucht“, so Naumann und verwies auf den brechend vollen Saal vor Beginn, in dem 130 Besucher sich auf einen kurzweiligen Abend freuten. Dass sie nicht enttäuscht wurden, merkte man bereits während des Stücks an den Reaktionen des Publikums und auch nach Abschluss der Veranstaltung fanden viele Besucher lobende Worte.

Geschuldet ist der Erfolg des Abends insbesondere den beiden Schauspielern des Zwei-Personen-Stücks, Irene Rovan und Uwe Kosubek, die überzeugend die Rolle der verlassenen Ehefrau und des gefeuerten Geschäftsmanns rüberbrachten. Das Aufeinandertreffen der beiden begann zunächst mit dem Streit um einen Tisch im Restaurant, geht dazu über, dass sich die beiden vom Leben Betrogenen einander ihre Leidensgeschichten erzählen und in ihrem emotionalen Ausnahmezustand einen perfiden Racheplan schmieden. Was zunächst nur ein Gedankenspiel jedes Einzelnen ist, wird im Zusammenspiel zum konkreten Plan. Nicht mehr länger wollen sie sich „abserviert und aussortiert“ fühlen. Mord ist die Lösung ihrer Probleme – am besten nachhaltig und qualvoll! Auch eine Begründung ist schnell gefunden, denn: „Es ist nicht nur für uns, indirekt tun wir der ganzen Welt was Gutes.“

„Unterbrochen“ von drei Gängen präsentieren die Darsteller in vier Akten eine spannende Kriminalkomödie, in der es - wie sooft auch im wahren Leben – am Ende ganz anders kommt. Doch aufgepasst! Lassen Sie sich nicht umbringen, das Essen könnte kalt werden. Wäre schade drum!


Info

Weitere Veranstaltungstermine finden Sie unter www.dine-crime.de.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 04.02.2011
myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 04.02.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.