Anzeige

Eine verführende Stimme und einfangende Musik - eine außergewöhnliche Zugfahrt!

Rehburg-Loccum: Rathskeller | Die Ankündigung lautete „Orient-Express – eine musikalische & literarische Reise durch Europa“.
Das hört sich erst einmal ganz normal an. Und es macht neugierig. Eine Veranstaltung der KulTour Rehburg-Loccum e.V. kann nur gut sein, also hin.
Nehmen wir das Ende nach drei Stunden vorweg: Es war mehr als gut! Es war ein hinreißender Abend und das in jeder Beziehung!
Mellow Melange erfüllte den musikalischen teil und wie! Ingo Höricht hatte die Kompositionen und Improvisationen für Mellow Melange bunt gefächert. So glaubte man ebenso Kammermusik herauszuhören wie auch die Klänge von Klezmer oder eines Basars in einem arabischen Land und fand sich kurz danach in der Jazz-Musik wieder. Alle Musiker zeigten die Vielfalt ihrer musikalischen Begabung und ihres Könnens. Es gelang sogar den Gesang von Sonja Firker als Ergänzung zur Lesung zu empfinden.
Lesung! War es eine Lesung? Oder haben wir mit Rainer Iwersen einen Sprecher erlebt, der die Reise durch Europa mit dem Orientexpress von Graham Greene in ein Ein-Mann-Theaterstück verwandelte? Rainer Iwersen hat eine Stimme, die sofort gefangen nimmt: „Für einige Sekunden legte der Wind sich und so bleibt der Rauch …….stehen.“ So begann Rainer Iwersen und man war unweigerlich gefangen, gefangen von dieser Stimme, neugierig auf das Kommende. Rainer Iwersen rückte mit der Stimme mit seiner Gestik in die Rolle des jüdischen Geschäftsmannes ebenso authentisch wie in die Rolle der jungen Tänzerin ohne Lebenserfahrung, in die des Tresorknackers, des Stationsvorstehers ....... . Und man glaubte ihm alle Rollen. Man war sogar gespannt auf die nächste Fassette einer neuen Person, die auftauchte. So fuhr der Zug von Ostende über Köln, Wien Subotica nach Istanbul. Und an jedem Ort wurde man allein durch die Sprache mit geschlossenen Augen so nah an die Situation geführt, dass man glaubte, gerade dort mit in den oder aus dem Zug gestiegen zu sein.
Eine überaus gelungene und sehr überraschende Kombination von Lesung und Musik in einer nicht alltäglichen Weise. Man möchte gern beide sofort wieder hören- Mellow Melange ebenso wie Rainer Iwersen.

So endete der Abend mit einem lang anhaltenden Applaus.

Nachtrag: Wie könnte es bei diesem Veranstalter anders sein, sogar die Tischgarnitur war angepasst an das Thema des Abends. Auf dem Tisch standen kleine Turbanträger und Tulpen. Tulpen - dulband. Der Ursprung soll persisch sein und von Turban kommen. Die Form der Tulpe erinnert an einen Turban und damt an den Orient.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.