Anzeige

Waldkindergarten: "Viel Raum für Fantasie und natürlichen Bewegungsdrang"

Waldaktionen waren in den Kindertagesstätten der Gemeinde schon immer beliebt. Nun bekommt die Gemeinde Wenzenbach einen Waldkindergarten.
Die Gemeinde Wenzenbach bekommt einen Waldkindergarten und geht damit neue, innovative Wege. Bei den Johannitern laufen derzeit die Planungen auf Hochtouren, um pünktlich im September das neue Kindergartenangebot zu starten.

Das pädagogische Konzept unterscheidet sich wesentlich von bisherigen Betreuungsangeboten: Die Kinder treffen sich zu festen Zeiten am Sammelpunkt in der Ölbergstraße Grünthal und gehen dann gemeinsam mit dem pädagogischen Fachpersonal der Johanniter in den Wald. Dort haben Sie feste Plätze und Flächen, wo sie aktiv den Wald mit seinen natürlichen Schätzen erleben. Gespielt wird mit allem, was der Wald bietet. Die Natur wird damit auf eine einzigartige Weise entdeckt.

Sylvia Meyer, Sachgebietsleiterin für Kindertagesstätten bei den Johannitern, erklärt die Vorteile des Waldkindergartens: "Hier haben die Kinder einfach viel Raum, um die Kindheit mit ihren natürlichen Bewegungsdrang auszuleben. Die Fantasie wird angeregt und das soziale Verhalten in der Gruppe gefördert." Die Kinder sind dabei das ganze Jahr über im Wald. Bei schlechter Witterung bietet eine Schutzhütte im Wald Platz für gemeinsame Aktivitäten.

Im September 2010 ist dann der Start für die erste Waldkindergartengruppe. Die festen Sammelzeiten sind um 7.30 und um 8.30 Uhr. Die Abholzeit in der Ölbergstraße ist immer um 13 Uhr. Die monatlichen Elternbeiträge liegen bei 95 Euro für eine Buchung von fünf bis sechs Stunden täglich, beziehungsweise bei 90 Euro für eine Buchung von vier bis fünf Stunden täglich. Noch sind Plätze im Waldkindergarten frei. Unter 09407 300120 nehmen die Johanniter bereits Anmeldungen entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.