Anzeige

Johannes-Hospiz: Stiftungszusage über 377.500 Euro

Regensburg: Hospizverein | Den ersten Meilenstein für das geplante Johannes-Hospiz vermelden Johanniter und Hospizverein Regensburg. Die Paula-Kubitschek-Vogel-Stiftung (PKV) überbrachte die Zusage über 377.500 Euro für die Innenausstattung.

Groß war die Freude bei Petra F. Seitzer, Erste Vorsitzende des Hospizvereins, als sie die Zusage vom Stiftungsratvorsitzenden Johannes Stegmaier entgegen nehmen durfte. „Die Innenausstattung ist damit gesichert, jetzt brauchen wir nur noch Geld für die Mauern drum herum“, so Seitzer. Die Paula-Kubitscheck-Vogel-Stiftung fördert die Entwicklung der Hospizbewegung im ambulanten und stationären Bereich im bayerischen Raum.

„Der erste Meilenstein ist mit der Zusage dieser großen Summe gesetzt“, freut sich Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter. Nun werde man alle Energie dahingehend bündeln, Gönner für den Bau der Einrichtung zu finden. Dieser wird noch rund 2,3 Millionen Euro kosten. „Mindestens eine Million müssen wir davon über Spenden und Stiftungen aufbringen, dann rückt der Baubeginn in greifbare Nähe“, erklärt Steinkirchner. Möglichkeiten zu helfen gäbe es nach seiner Auffassung viele „Jede Spende hilft, aber auch jede Aktion zu Gunsten dieser Herberge für todkranke Menschen. Wer kein Geld geben kann, kann Aktionen spenden.“ Für Firmen gäbe es bei den Johannitern sogar eigens eine Fachstelle, die im Bereich der unternehmerischen Sozialverantwortung berät.

Gut zu wissen

Spendenkonto: Wer beim Bau des Johannes-Hospiz helfen möchte kann auf folgendes Konto Spenden: Sparkasse Wenzenbach, Verwendungszweck „Johannes-Hospiz“, Konto 101 452 035, BLZ 750 500 00.

Förderkreis: Wer dauerhaft helfen möchte, kann dem Freundeskreis Johannes-Hospiz beitreten. Unterlagen gibt es bei den Johannitern unter 09407 3000 oder im Internet: www.johanneshospiz.de.

Firmenkooperationen/Aktionen: Im Bereich Unternehmenspartnerschaften und Aktionen zu Gunsten der Einrichtung berät Jörg Gabes von den Johannitern über Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Telefon 09431 379198 oder per Email: joerg.gabes@juh-bayern.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.